Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastik, Malerei und Reliefkunst in ihrem gegenseitigen Verhältnis
Person:
Schmarsow, August
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1450617
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1452388
148 
Rclief- Anschauung 
des 
Donatcllo. 
Das 
ist 
ein 
andres 
Flachrelief 
als 
der Christus im Grabe von demselben Meister in 
London. Noch glücklicher nähert sich jedoch Luca 
della Robbia dem klassischen Vorbild der Griechen 
sowol in flachem als im höheren Relief. Bedürfen 
wir also, um das Wesen des klassischen Reliefstils 
zu bestimmen, nicht für die Anfangsgränze des Flach- 
reliefs eines festen Mafsstabcs ebenso, wie für die 
letzte Gränze des Hochreliefs, die nach dem realen 
Tiefenmafs der Figur bestimmt ward?  Ist es 
nicht die Übereinstimmung des Höhenmafses „der 
Figur" mit dem realen Höhenmafs der vordern 
Reliefiläche, d. h. der ersten Distanzschicht selber? 
Oder, anders ausgedrückt: die möglichste Ausbeu- 
tung der ganzen Vertikalausdehnung des Vorder- 
grundes für die plastische Gestaltung? Und was be- 
deutet dieses feste Verhältnis zwischen Reliefrand 
und Figur andrerseits für den verschiebbaren Ab- 
stand des Beschauers von diesem Objekte, also für 
die reale oder die imaginäre Distanz vom Darge- 
stellten?  
Damit kommen wir auf einen andern Unter- 
schied zwischen Malerei und Plastik, der die Be- 
stimmung Hildebrands, die Reliefvorstellung fusse 
auf dem Eindruck eines Fernbildes,  aus der Nähe 
gesehene Natur sei nicht als Relief gesehen, sehr ins 
Schwanken bringen muss. 
Die perspektivische Raumdarstellung im Bilde, 
wie wir sie besonders deutlich auf Gemälden italie-. 
nischer Quattrocentisten als Linearkonstruktion auf- 
gerechnet finden, weist dem Beschauer seinen festen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.