Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastik, Malerei und Reliefkunst in ihrem gegenseitigen Verhältnis
Person:
Schmarsow, August
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1450617
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1450910
c  
 
EINLEITUNG 
KRITISCHE 
VORBEMERKUNGEN 
weine Kunst ist dem modernen Menschen so ent- 
fremdet wie die Plastik. Selbst der Versuch 
 eines hochbegabten Bildners, wie Adolf Hilde- 
brand, uns "das Problem der Form in der bildenden 
Kunst" wieder nahe zu bringen l), bezeugt nicht allein 
in wolbegründeten Klagen und in der Motivierung 
seiner Schriftstellerei, welcher Mangel an natürlichem 
Verständnis für die Plastik schon bei uns eingerissen, 
sondern er bestätigt es unbewusst auch durch den 
Weg, den er selbst zu deren Betrachtung einschlägt, 
und durch die Folgerungen, zu denen er im Verlauf 
dieses Weges gedrängt wird.  
Was er beklagt, ist bezeichnenderweise vor 
allem Eins: "unter Plastik denkt sich der-moderne 
Mensch nur noch runde Figuren, die in der Mitte 
eines Platzes stehen." 
L 
1) Strassburg 1893, 2. Auflage 1897. 
Schmarsow, Plastik, Malerei u. Reliefkunst. 
I
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.