Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastik, Malerei und Reliefkunst in ihrem gegenseitigen Verhältnis
Person:
Schmarsow, August
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1450617
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1452059
Ein 
als 
Innenraum 
Gestaltungsrauum 
115 
hing des mit ihnen besetzten Gestaltungsraumes ge- 
wonnen wird. Es ist dies der umgekehrte Weg, 
den die Architektur als Raumschöpferin einschlägt, 
und wird zum Unterschied von diesem Hervorgehen 
des ganzen Processes aus der Raumvorstellung sel- 
ber, am besten als tektonisches Verfahren, tekto- 
nischer Aufbau bezeichnet. Es ist der zweite, der 
Plastik zugewandte Teil der Architektur, den man 
mit der Definition der Baukunst als „die Kunst kör- 
perlicher Massen" fälschlich auf das Ganze ausge- 
dehnt hat, dessen schöpferischer Kern und psycho- 
logische Begründung damit nicht getroffen werden. 
Gilt es aber die Eigenart dieser künstlerischen Auf- 
fassung mit einem Worte zu bezeichnen, die von 
der Körperlichkeit der Dinge ausgehend, nach Ana- 
logie des eigenen Körpergefühls allein die räumliche 
Ausdehnung und deren Kontinuitäterfasst, so ist 
Hildebrands Ausdruck "plastisch" durchaus ent- 
sprechend, besonders wenn es sich um die Formen- 
welt unsres organischen Leibes, um Gestalten nach 
dem Ebenbild des Menschen handelt. Es ist die 
specifische Auffassung des plastisch fühlenden und 
denkenden Menschen, die Eigenart der Körperbild- 
nerin unter den Künsten, und das Verfahren der 
„Artes plasticae" im engern Sinn damit charakteri- 
siert. Das Raumganze, von dem hier die Rede ist, 
wird damit zum Gestaltungsraum des Bildners. Fra- 
gen wir uns aber, worauf dies eigentlich beruht, so 
lautet die Antwort: es geschah, indem wir den ent-. 
fernten Standpunkt des ruhigen Schauens, den wir 
einnahmen, kraft unsrer Vorstellung mit dem nähe- 
sxr-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.