Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Anton Graff
Person:
Muther, Richard
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1440996
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1442190
Erhaltene Portraits. 
128) Adrian Zingg, 
Kupferstecher, 1734-1814. 
Ganze Figur, geliefert auf die Ausstellung der Kunstakademie am 5. lklärz 
1797. St. Gallen, Museum. Stich von H. Merz  
129) Anton Graff im Alter von 61 Jahren. 
Brustbild h. 0,69 br. 0,55, bezeichnet rechts: A. Graff 1797. Der 
Körper ist von rechts gesehen, Kopf und Blick nach vorn gewandt. Graff 
trägt einen braunen Hausrock mit breit umgeschlagenem Kragen, weisses 
Halstuch, graues gepudertes Haar mit hinten befestigter schwarzer Schleife 
und hält in der rechten Hand einen Pinsel. Olivengriiner Hintergrund. 
Winterthur, Kunsthalle. 
130) Eberhard Heinrich Loehr, 
Banquier in Leipzig, 1725-1798. 
Brustbild mit einer Hand h. 0,70 br. 0,56, gemalt vor 1798, gestochen 
von Bause 1799. Loehr, beinahe von vorn gesehen und ebendahin blickend, 
trägt einen dunkelblauen Rock mit breit umgeschlagenem Kragen, graue 
Perücke, weisse Halsbinde mit Busenstreif und hält in der linken Hand 
einen geöffneten Brief. Leipzig, Geh. Legationsrath Keil. 
Soweit sich aus dem Stil und dem Alter der dargestellten Personen 
schliessen lasst, gehören noch folgende Portraits dieser Periode an: 
131) Charlotte Elisabetha Constanze, Gräfin von der Recke, 
geb. Gräfin von Medem, 1756-1833. 
Kniestück in weissem Kleid mit breiter blauer Schärpe. Schloss Loebi- 
chau bei Altenburg. 
132) Dieselbe.  
Brustbild. Der Körper ist von vorn gesehen, Kopf und Blick nach 
rechts gewandt; sie trägt ein weisses rund ausgeschnittenes Kleid. Berlin, 
Königl. Bibliothek. 
 133) Peter, 
Herzog von Kurland und Sagan. 
Lebensgrosses Brustbild im herzogl. Schlosse zu Sagan Kat. N0. 319. 
134) Dorothea, 
Herzogin von Kurland und Semgallen. 
Lebensgrosses Brustbild. Die Herzogin, ganz von vorn gesehen, eben- 
dahin blickend und den rechten Arm über den Schooss legend, trägt ein 
schwarzseidenes dreieckig ausgeschnittenes Kleid. Um Hals und Brust 
schlingt sich in vielen Windungen eine weisse Perlenkette, und auch die 
lockigen blonden Haare, an denen hinten eine schwarze Sammetschleife be- 
festigt ist, sind durch eine Perlenschnur zusammengehalten. Das Bild exi- 
stirt in 2 Exemplaren: das eine im herzogl. Schlosse zu Sagan Kat. N0. 318, 
das andere im Besitze der Frau von Einsiedel in Dresden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.