Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Anton Graff
Person:
Muther, Richard
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1440996
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1442141
Erhaltene Portraits. 
108) Maria Amalia Augusta, 
(von Pfalz-Zweibrücken), seine Gemahlin, 1752-1828. 
Brustbild ohne Hände h. 0,72 br. o,55, Gegenstück zum vorigen. Die 
Kurfürstin, sowohl den Körper wie das {eingeschnittene Gesicht mit dem 
braunen Auge und der spitzen Nase dem Beschauer zuwendend, trägt ein 
weisses tiefausgeschnittenes, an der Taille durch ein Mieder zusammenge- 
schnürtes Seidenkleid, über den Schultern ein weisses, durch eine grosse 
Brillantnadel am Mieder befestigtes Spitzentuch, darüber einen mit Herrnelin 
gefütterten blausammtenen Mantel, auf der linken Brust ein blau und rothes 
Ordensband. Das graugepuderte lockige Haar ist von einem weissen Bande 
zusammengehalten, auf beide Schultern fällt eine lange Locke herab. Dresden, 
Palais am Taschenberg. Stich von Rasp. 
109) Friedrich Wilhelm II, 
König von Preussen, 1744-1797. 
Brustbild ohne Hände h. o,67 br. 0,53, gemalt 1792. Der König, ganz 
von vorn gesehen aber nach links blickend, tragt einen schwarzen Rock mit 
silbernen Knöpfen und hohem rothen Kragen, dicke weisse Halsbinde mit 
Busenstreif, eigenes weisses einfach zurückgestrichenes und die Ohren be- 
deckendes Haar, auf der linken Brust den schwarzen Adlerorden. Das Bild 
existirt in vielen Exemplaren: das Original im Marmorpalais zu Potsdam, 
eine erste Replik im Kgl. Schlosse zu Berlin (Königin Mutter Kammern), 
eine zweite im Schlosse Monbijou, eine dritte in der K. Academie der 
Künste daselbst. Gestochen ist es von  Adam  
rro) Friederike Louise, 
(von Hessen-Darmstadt), seine zweite Gemahlin, 1751-1805. 
Brustbild ohne Hände, Gegenstück zum vorigen. Die Königin, sowohl 
den Körper wie das volle Gesicht mit dem blauen Auge dem Beschauer zu- 
wendend, trägt lange blonde auf die Schultern herabfallende Locken, blau- 
seidenes tiefausgeschnittenes und von einem breiten diamantenbesetzten 
Gürtel zusammengehaltenes Kleid, über den Schultern ein feines weisses den 
Busen bedeckendes Spitzentuch. Das Bild existirt in 2 Exemplaren: das 
eine im Kgl. Schlosse zu Berlin (Königinnen Gemach), das zweite im Schlosse 
Monbijou daselbst. 
111) Maximilian Maria ]oseph, 
Prinz von Sachsen, Bruder Friedrich Augusfs d. Ger., 1759-1838. 
Brustbild h. 0,735 br. 0,535, gemalt 1792. Der Prinz, den Körper 
nach rechts, das scharfgeschnittene Gesicht mit der Adlernase und dem 
grauen Auge nach vorn wendend, trägt die weiss und gelbe Uniform seines 
Leibregimentes, grosse gewellte graue Perücke mit hinten befestigter schwarzer 
Schleife, weisse Halsbinde, Busenstreif, über der linken Schulter die blaue 
Schärpe des weissen Adlerordens, auf der Brust den Orden des goldenen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.