Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Anton Graff
Person:
Muther, Richard
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1440996
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1442517
114 
Silberstiftbildchen und 
Radirungen, 
Copien, 
Zeichnungen. 
20) Derselbe etwas kleiner, in Sepia getuscht. 
21) Naumanrfs Gattin, ovales Brustbild, in Sepia getuscht, h. 0,33 
br. 0,21. 
22) Bildniss des Landschaftsmalers Kaaz, schwarze Kreide, weissgehöht, 
auf blauem Papier, h. 0,40 br. 0,28. 
23) 6 Bl. verschiedene Bildnisse von Männern und Frauen, einige bloss 
leicht entworfen, schwarz und weisse Kreide auf grauem Papier, var. Form. 
24) 5 Bl. desgleichen und einige Kinderköpfe, graues Papier, var. Form. 
25) 12 Bl. geordnete Studien zu Bildnissen, Hände, Drapirungen und 
dergL, var. F0rm., graues Papier, weiss gehöht. 
26) 12 Bl. clesgL, besonders Hände, wobei die zu Chodowieckik Bild- 
niss, var. Form. 
27) 2o Bl. desgl., wobei mehrere einzelne Figuren, var. Form. 
28) 8 Bl. desgleichen Studien zu Drapirungen und einzelnen Stellungen, 
wobei die zu GrafPs eigenem Bildniss, meist gr. fol. 
29) 24 Bl. sehr geistreich und schnell entworfene Landschaftsstudien, 
nach der Natur, var. forma, meist mit Kreide. 
30) 3o Bl. mit Landschaftsstudien, grösstentheils der Umgegend von 
Dresden, in schwarzer Kreide, hierbei mehrere Studien von Figuren mit der 
Feder; alles sehr flüchtig aber geistreich entworfen. Meist gr. 4. 
31) 14 Bl. Landschaftsstudien aus Ant. Graff's früherer Zeit, besonders 
einige Gegenden der Schweiz, von Winterthur, Rapperswyl u. s. w., zum Theil 
mit der Feder flüchtig gezeichnet, gr. Fol. 
32) 18 Bl. Studien aus Graff's Jugend oder ersten Kunstlaufbahn, 
nach Kupferstichen mit Rothstein gezeichnet, mit Figuren und Thieren. 4. 
Sehr selten. 
33) 18 Bl. desgl. aus derselben Periode, wobei auch einige Landschaften 
in Rothstein. 4 u. fol. 
34) 16 Bl. desgl., meist antike Figuren, in Rothstein, fol. 
35) Joseph und Potiphafs Weib, Kreidezeichnuiug auf gelblichem Papier, 
weiss gehöht, nach dem Gemälde Carlo CignanYs in der Dresdener Gallerie, 
sehr frei und geistreich vollendet. Rund 0,565 im Durchmesser. 
36) Bildniss Daniel Chodowieckfs, in Sepia getuscht, oval, h. 0,21 br. 
Von Stichen, 
anzuführen : 
die 
nach 
GrafPschen Zeichnungen 
gemacht 
wurden, 
sind 
sechs 
Brustbild ganz im Profll 
1) j. W. v. Archenholtz, Geschichtschreiber, Brustb 
links von F. Grögory. 
2) Hofrath Becker, Brustbild von D. Chodowiecki 
3) Anton Graff, von Chodowiecki 1791. 
Geschichtschreiber, 
VOÜ 
1791.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.