Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Peter Candid
Person:
Rée, Paul Johannes
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1437919
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1440539
228 
Zweiter Teil. 
regten Aposteln die Scharen der Seligen und die anbetenden- 
Engel hinweisen. Auch ist die Ausführung der oberen Partie 
nicht ohne störende Härten. Das Hauptinteresse nehmen die 
kräftigen Apostelgestalten in Anspruch, die mit markanten 
Strichen gezeichnet und in tiefen, satten Farben ausgeführt 
sind. 
Rechts vorn, in rotem Gewande und grauem Mantel steht 
nach links gewandt mit einem Buche in der Linken ein grau- 
bärtiger Alter und blickt nach oben. Etwas weiter im Grunde 
an dem in der Mitte stehenden Sarkophage hält ein jugend- 
licher Apostel das Leichentuch und weist mit der Rechten in 
das leere Grab, während ihm ein hinter ihm stehender die 
rechte Hand auf die Schulter legt und über diese hinweg2u- 
sehen bemüht ist. Hinter dem Grabe, ganz in Vorderansicht, 
steht Johannes, der die Rechte auf die Brust gelegt hat und 
andächtig nach oben blickt. Neben ihm links ein Alter mit 
scharfen Zügen, der mit der Rechten nach oben zeigt und sich 
nach einem hinter ihm stehenden Apostel umwendet, der seinem 
Fingerzeige mit den Blicken folgt. Links vom Grabe blickt 
ein Kahlkopf, _die Hände halb erhoben, in die leere Stätte. 
Links von ihm ein andächtig betender Alter mit langem, 
weifsem Barte und weiter links, etwas mehr im Vordergrunde, 
ein verwundert Emporschauender mit schwarzem Vollbarte. 
Rechts davon vor dem Grabe blickt mit ausgebreiteten Armen 
ein jugendlicher Apostel erstaunt nach oben. Links im Vorder- 
grunde kniet Petrus, ein jugendfrischer Alter mit gelocktem 
Vollbarte und zierlichen Löckchen, die die kahle Platte des. 
Schädels umgeben. Vor ihm liegen Buch und Schlüssel. 
Tief empfunden und voll Anmut ist die Verkündigung der 
Predella: Maria ist in ihrem Gemache zur Seite des Bettes an- 
dächtig betend niedergekniet und empfängt die himmlische 
Botschaft von dem rechts knieenden Verkündigungsengel, mit 
dem sich eine fröhliche Schar kleiner Cherubim eingestellt hat. 
Von rechts her iiiegt ihr im Sonnenglanze die heilige Taube 
entgegen. Zwischen ihr und dem Engel eine Vase mit Blumen. 
Das Bild trägt auf einer unteren Schriftliäche folgende Be- 
zeichnung P  CAND 'ACAD ' FLORENT  SER' BAV  DVC ' 
PICT) DAM  F' ANNO POST C  N  MDCXX. Die gröfste
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.