Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Peter Candid
Person:
Rée, Paul Johannes
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1437919
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1440321
Candids Thätigkeit f. d. 
Maximilian gegr. 
Teppichmanufaktur. 
207 
hatte dem Aufrufe nicht Folge geleistet. Selbst Bitten hatten 
ihn nicht zur Heeresfolge zu bewegen vermocht, ja sogar eine 
persönliche Unterredung mit dem Kaiser, wahrscheinlich in 
Chiavenna, bei der dieser sogar einen Fufsfall vor seinem un- 
getreuen Vasallen gethan haben soll, hatte keinen Erfolg. Die 
Folge der Weigerung war Friedrichs Niederlage bei Legnano 
am 29. Mai 1176, die alle früheren Errungenschaften zu nichte 
machte und ihn zwang, mit dem Papste Frieden zu schliefsen. 
Im Jahre 1178 kehrt Friedrich nach Deutschland zurück und er- 
öffnet ein Jahr später den Krieg gegen Heinrich, der im Jahre 
1180 geächtet und seines Landes verlustig erklärt wird. In 
demselben Jahre beschliefst Friedrich auf dem Reichstage zu 
Regensburg, seinen treuen Feldherrn Otto von Wittelsbach mit 
Bayern zu belehnen, und im September des Jahres findet in 
Altenburg die feierliche Belehnung statt. Diese bildet den 
Gegenstand eines grofsen Teppichs. I) 
Ein anderer Teppich 2) zeigt, wie die bayerischen Stände 
Otto den Treuschwur leisten. 
Noch aber ist Heinrichs Trotz nicht gebrochen, sondern mit 
Waffengewalt sucht er sich zu behaupten. In den Kämpfen, 
die im Juni des Jahres 1181 mit ihm geführt werden, zeichnet 
sich Otto aus, doch ist von einer direkten Besiegung Heinrichs 
durch Otto, wie wir sie auf einem Teppiche 3) dargestellt finden, 
nichts bekannt. 
Der letzte Teppich 4) aus diesem Zyklus stellt eine That des 
Friedens dar: die Erbauung von Landshut und der Trausnitz, 
die Otto ein Jahr vor seinem im Jahre 1183 eingetretenen Tode 
begann. 
I) Der Stich fehlt. Eine Handzeichnung, rote und gelbe Farbentöne. Der 
Page mit dem Panther ist zweimal wiederholt und aufgeklebt. Inschrift: Otho etc. 
a Friderico Ahenobarbo imp, iidei et virtutis ergo Bojorum ducatu donatur an. 
MCLXXX. 
z) Stich vom Jahre 1698. Inschrift: Otho etc. in Bojorum principum maxima 
omnium ordinum laetitia inauguratur an. MCLXXX. 
3) Stich vom Jahre 1697. Inschrift: Otho etc. Henricum Leonem perduello- 
niS rcum principum sententia ex auctoratum ducatu armis pellit an. MCLXXX (I) 
4) Stich vom Jahre 1697. Zwei Handzeichnungen, davon eine mit aufge- 
klebter Korrektur. Inschrift: Otho etc. Landeshutam civitatem et arcem in monte 
adjacente sedem ducalem aediiicat an. MCXXXII.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.