Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wandlungen im Kunstleben Japans
Person:
Fischer, Adolf Wada, Eisaku
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1434966
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1435995
 W. zusammenzubringen, so dass man sich danach 
  13' mache .kanni:i-xßi es in früheren ]ahrhunderten in 
 fän  Hinsicht dürfte das Uyeno- 
5b _Kegmtrßdixiälälgngendmeinesxdeijj,  elt sein. Auch an herrlichen 
Lackäedgääiständeiißpeler yerschiedeäizenäkchniken  die Ritsuos mit 
I)! ancedrßigcäigausgengrrifhe -Ä ürfte das Museum von keinem 
yangären erreic t-werdeng, Dgäeiche oäxgß vortrfliche all! 
Xomasken, Bud astatrn, Tempelemb   Mag-Emirat" 
Thonzi gel aus "ägäl-iisäjischen Zeiten in reicher v ahl.  in- 
äilßsmäsisigarm ist die dortige Sammlung an Bronze- 
gefässen a  lteiregikß ihen; noch besitzt es ei eiche Schwertstich- 
lblättersammlung, Netäkes, Elfenbeinschnitzerei Qld andere Gegen- 
stände der unübertrefflichen japanischen Klei k Yt. Heute ist bereits 
das, was auf diesem Gebiete von namha istern geleistet 
wurde, ausserhalb Iapans und im Besitz europä c r und amerika- 
nischer Sammler.  Auch hat sich das Uyeno seumQdie "  
legenheit des Erwerbens in grösserem Mass entgehen ssenß. 
es noch verhältnismässig leicht War, Malereien bedeu d l r 
Meister zu erstehen. X 
Es giebt Sammlungen älterer japanischer Malereien in Amerika 
und Europa, die über ungleich grössere Schätze verfügen als d 
kaiserliche Sammlung im Uyen -.Park. Heute ist das nicht mq 
nachzuholen; denn die reichen p ner, ganz abgesehen von den 
Amerikanern, die für einen gute a en Kakemono ebenso viel be- 
zahlen wie für ein gutes, altesäid, l achen dem Museum eine 
Konkurrenz, gegen die dasselbe mt glelinen bescheidenen Mitt ln 
 ich glaube, es sind nur SOOEÄen jährlich für Ankauf use- 
gesetzt  nicht aufkommen kan   [ä 
Als das Museum gegründet ward? sandte ma 
Iapan aus Kunstschätze an assellbe und bot sie r 
an. Die günstige Gelegenheitäjeggich damals das se entf 
gehen liess, nützte Fenollä der nur ein ausg e! 
Fachmann, sondern ach "rnfsiehr spekulativer Kopf ist,  
 reichlich .5 s. {S01 erwarb er deQ 
f Sammlung die es Je  "I en ha, 
3.; mä  q. i zwei es Mal zusammenällen könnte. 
Azls   - yeno-Museum als „Fine arts 
' 1 sionerlg  eichänsqeltensten Schätzen nach 
Am mjtrzurifclijwyer-kaufte" "seiixe Sammlung an das 
do g-e Mqäetlmlpiu iglänzendßxßexäflmgäfigen, iä-id richtete gleichzeitig 
eiryejäbteilupg für onentahsche mV ungefahr zwei Iahren
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.