Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wandlungen im Kunstleben Japans
Person:
Fischer, Adolf Wada, Eisaku
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1434966
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1435618
Ein sehr begabter Landschafter ist der 25_jährige Japaner 
Eisalau Wada  Sohn eines presbyterianischen Missionars  der 
mich vielfach auf meinen Reisen im Innern Iapans begleitete, die 
ich zu dem Zwecke machte, die Klöster- und Tempelschätze zu 
studieren.  Er hatte einen sehr charakteristischen Kopf eines alten 
japaners, eine vortreffliche Dorfstrasse nach dem Regen, im Hinter- 
grunde den schneeigen Fuji, sowie eine farbenglühende wirkungs- 
volle Studie ausgestellt, die Gewölk darstellt, das sich nach Sonnen- 
untergang in der See spiegelt. Ausserdem war er noch durch ver- 
schiedene treffliche Natursttidien vertreten; eine der besten war eine 
von einem Kanal durchzogene Ebene, in der Strohhaufen auf- 
geschichtet lagen;  genden zitternden 
den Hintergrund   Sonnenstrahlen, die 
schloss der in klarer  w k?"  sichdurch diePapier- 
Schneeluft liegende     thür Bahn brachen, 
Einen ausser-    g g Vorgang war so 
ordentlich glück-     unabsichtlich rein 
  '45? gare  
liehen XVurf that   Ei und wahr, ohne 
Wada mit einen    iVIätzchen wieder- 
Genrebildchen „Die    gegeben, dass man 
Weberin". '    den Eindruck ge- 
ImInnern eines   wann, dies müsse 
dunklen Bauern-     ein mit einer edlen 
hauses sitzt ein am Künstlerseele be- 
XVebstuhl arbeiten- Bild oneiner Mutter. gabtei" Mensch ge- 
des Mädchen; es Von Svilvi Kwlwda- schaffen haben. 
wird von eindrin-  An dieser Stelle 
will ich der Meisterschaftsarbeit desselben jungen Künstlers, „An 
der Fähre", gedenken, die in der Kunstschule hängt. Eine Bauern- 
familie, die in ihr Heimatsdorf fahren will, Wartet auf den Fähr- 
mann, der im Begriff ist, sein Fahrzeug voni jenseitigen Ufer 
abzustossen. 
Bei manchen Vorzügen im Kolorit, wie auch der feinen 
Stimmung, die auf der Landschaft liegt, machen doch einzelne 
Figuren einen gestellten Eindruck und sind nicht frei von Zwang. 
Keishirö-Ifounze, auch ein Schüler Collins (dieser Künstler scheint 
dazu ausersehen zu sein, die Studien halber nach Paris gehenden 
japanischen Maler auszubilden), hat mehrere Werke ausgestellt, die 
seine hohe Begabung ausser allen Zweifel stellen. So ist z. B. eine 
Ansicht des Fuji von Katase aus gesehen, nahe der bekannten Insel
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.