Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wandlungen im Kunstleben Japans
Person:
Fischer, Adolf Wada, Eisaku
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1434966
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1435608
man dieselben aber mit mehreren auf der Ausstellung vertretenen 
YVerken nicht japanischer Meister, so z. B. mit dem vortrefflichen 
Bild „Mutter und Kind" von der amerikanischen Künstlerin Mary 
(Jassett, das innigstes Leben ausströmte, oder mit einem Porträt des 
Bild 
meines 
Vaters. 
Seilci 
oroda. 
amerikanischen Malers Whlter Griffin, so iiel einem das Unvermögen 
des Iapaners, mit dem Pinsel plastisch zu gestalten, lebhaft auf. 
Das Vollkommenste aber bot Kouroda in einem Cyklus kleiner 
Studien, sechs Fujiansichten zu verschiedenen Iahreszeiten, sowie in 
seinen sechs Flussuferlandschaften bei Dzushi, Ausschnitten aus der 
Natur von entzückender Frische und feinstem Naturempünden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.