Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wandlungen im Kunstleben Japans
Person:
Fischer, Adolf Wada, Eisaku
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1434966
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1436192
Soeben 
erschien 
gleichen 
Verlage: 
Adolf 
Fischer, 
Streifzüge 
durch 
Formosa. 
Mit 
vielen 
Abbildungen 
nach 
Naturaufnahmen. 
Buchschmuck 
VOII 
WADA. 
Geheftet 
Gebunden 
lm Jahre 1898 hat der Verfasser unter dem Schutze der japanischen Regierungr 
eine Expedition durch die verächieglisten Gebiete dieser Insel unternomlnen; er 
vermag ein wakrheitsgelreues "Byild [fieses ebenso ezgenarlzgren als an Nalzzrsclzvgäba- 
heilen reichen Eilcmdes "z eiilpneffenfla er Gelegenheit hatte, in die verschiedensten! 
Verhältnisse Einblicke z 1njffifäizscßaulzekeez, frisch zmd lebendig geschrielreneng 
Schilderungen werden wir  wer-gare gern pmii dem Treiben der wilden, kopf- 
jagenden Ureinolzzzer, migäden "Mzssionweg äächeni- buddhistischer Priester,  
vor allem mit E, Kolon risbesiijelgzzggreizvder japaner. Die "Slrezfzüge" sind 
das erste in ltsclzern, ,rae?eeifäeschriekb'ene Werk, das eine erschöpfende, 
alles umfassende B chreib  ä 
Durch ein 1 nliclz reiÜzes Bilßing rial unterstützt der Verfasser 
seine Schilderungen ufitrefflichste. Das "kät durchgängig mit Kopfleisten 
geziert, denen japani "ließ, Originale zu Grunde Fein]; ijnrl. so Xverdient das Werk 
fruchxseiner Ausslattznrwegen ganz bescfnderes _ erielssc.  
Früher 
erschien 
VOfl 
demselben 
Verfasse?- 
GEORG 
BONDL 
 
Bilder 
8118 
Japan. 
'Ü1ustriert 
VOD 
HQHENBERGER 
und 
BAI-IR. 
Geheftet 
Qebdnden 
 Die "Bilder" haben 
lichste Aufnahme gefunden. 
Presse 
beim 
Publikum 
allseitig 
freund- 
MääÄ-J
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.