Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vorträge über Plastik, Mimik und Drama
Person:
Henke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1424454
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1426207
148 
Michelangelo an der Decke 
ist, was er vielleicht eben darauf geschrieben hat, schnell noch einmal 
zu überlesen. Einer der beiden Knaben, die hinter ihm stehen, sieht 
ihm über die Schulter und liest mit. Der alte Prophet Zacharias 
aber an der Schmalseite über der Thür hält ein starkes brochirtes 
Heft vor sich in den Händen. Er liest aber nicht darin, sondern er 
blättert nur, indem er die Ränder der Blätter unter dem Daumen 
hindurchlaufen lässt. 
Die Reihe auf der Nordseite der Kapelle beginnt zunächst dem 
Altar mit der lybischen Sibylle, einer schönen, schlanken, jugend- 
Der Prophet Zacharias. 
liehen Gestalt, mit reichen Gewändern gekleidet, aber in etwas 
gelockertem Zustande und dadurch etwas stark deeolletirt. Sie hebt 
ein grosses aufgesehlagenes Buch rückwärts an der Wand in die Höhe, 
während sie ein Knie mit dem auf einer Fussbank stehenden Fusse 
in die Höhe stemmt, wie um das Buch auf dem Sehoosse vor sich auf- 
zusehlagen. Entweder also will sie es, um dies zu thun, von der 
Wand herabnehlnen; oder aber sie hat es auf dem Schoosse vor sich 
gehabt und legt es nun weg. Mit dem Kopfe biegt sie sich vor 
und sieht auf das Knie hinab, also entweder eben dahin, wohin sie 
das Buch legen will; oder aber, wenn sie es eben von da weggenommen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.