Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Deutsche und italienische Kunstcharaktere
Person:
Riehl, Berthold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1421254
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1422503
Verona. 
89 
Kunst selbständigen Charakters, zugleich auch durch seine Kunst bis in 
weite Ferne herrschte, die vermochte selbst Sanmichele der Stadt nicht 
mehr zu erringen, das war schon durch Venedigs Macht unmöglich 
geworden. 
In erster Linie ist es daher doch die mittelalterliche Stadt, die uns 
heute noch in Verona fesselt, die Zeit der grössten politischen Macht der 
Stadt und die Zeit seiner eigenartigsten künstlerischen Thätigkeit, seiner 
weitgreifendsten kunstgeschichtlichen Bedeutung. S. Zeno und die Skaliger- 
gräber, jene beiden Hauptrepräsentanten dieser Blüthezeit, wird Niemand 
vergessen, der Verona gesehen, und auch dem, der die gesarnmte italie- 
nische Kunst überblickt, werden sie stets als Denkmale von eigenartiger 
und hoher künstlerischer und kunstgeschichtlicher Bedeutung entgegen- 
treten. 
Ä fäx
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.