Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Histoire de la caricature moderne
Person:
Champfleury
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1417599
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1420230
242-4 
IHST 
ÜIRE 
Cette maniere est d'autant plus significative yen 
regard des elegants et robustes croquis de Gavarni 
et de Daumier qui travaillaient dans les memes 
feuilles satiriques. D'un trace mince et sec, si la 
 , 
f x3   Mi l 
M3": "A l  
 x ("w 
 ÄIKTÄQX,ZJXI W  
?   , TPf kf f f X; 
 x X   
LU  ä   ä  
     EJE  
naivete no s'en melait, le crayon do Travics va 
droit au contour ct ncglige tout artifice pour re- 
Ioffer. Son dessin grclo est (PBCCOPÜ avec les hüros 
qutil represente; si le trait devient insuffisant pour 
certaines scenes (Vorgie auxqucllcs le pauvre Tra- 
vif-s du! f-tre rarement initie, il est d'accord avec
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.