Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das Studium und die Ziele der Malerei
Person:
Schultze-Naumburg, Paul
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1396875
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1398012
       im 
       
     J   J  .2, 
 Abb. 13. 
[llax Liebermann. In den Dünen. 
des Geländes, durchschnitten von den beiden Figuren, während 
man Horizont und Himmel überhaupt nicht sieht. (Abb. 11.) 
Stücks wKreuzigungr verdankt ein gut Teil ihrer monumentalen 
Wucht und Kraft ihrer eigentümlichen Verteilung im Raum. Man 
mache einmal den Versuch, den Rahmen des Bildes zu ver- 
grössern und man wird finden, dass das Bild an  Grösse ver- 
liert. (Abb. 12.) Ganz ähnliches gilt bei Liebermann (Abb.  
bei dessen Werken der Eindruck der Grösse und des mächtigen 
Ernstes auch durch die Art, den Raum zu begrenzen, mit hervor- 
gerufen wird. Das scheinbar so zufällig arrangierte Bild all]. 
den Dünen: ist im Grunde eine so fein abgewogene Kompo- 
sition, deren Linien und Flächen aufs intimste geprüft sind, wie
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.