Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über Kunst, Künstler und Kunstwerke
Person:
Valentin, Veit
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1392977
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1396365
DAS 
Cormuxus UND 
WELTGERICHT. 
235 
in Übereinstimmung mit unserer heutigen Denkweise in 
Religion und Kunst der Künstler etwa das gestalten könnte, 
was sich ihm als undarstellbar zu entziehen scheint: das 
Weltgericht. Denn das ist doch vor allen Dingen die 
Aufgabe des Künstlers, die seine Zeit bewegende An- 
schauungsweise zur Geltung zu bringen. Die großen 
Probleme des Menschenherzens bleiben stets dieselben, 
aber die Überzeugung, durch welche Mittel ihre Lösung ge- 
funden werden könne, die Sprache, in welcher sie wieder 
zum Herzen dringen, ändert sich. Nur wer in diesem wichtig- 
sten Punkte mit seiner Zeit und seiner Kultur Schritt zu halten, 
ja ihr in der Ausdrucksweise den Weg zu zeigen vermag, ist 
der unbedingt große Künstler. In seinen Ludwigsfresken 
hat Cornelius versucht, die Kultur seiner Zeit, während er 
auf ihr baute, zugleich zurückzubewegen: er mußte daran 
scheitern. In seinen anderen Werken hat er versucht, seiner 
Zeit und ihrer Kultur konform denkend, beiden einen 
bedeutsameren Inhalt, eine kräftigere Formensprache zu 
schaffen: hierin liegt seine bleibende Größe und ist der 
wohlthätige Eini-luß begründet, welchen er auch jetzt 
noch auszuüben imstande wäre, wenn sich die modernste 
Kunst nicht allzusehr in der Freude einer erhöhten Technik 
geliele und, indem sie dieser einseitig huldigt, nicht über- 
sähe, wie sie durch diese Einseitigkeit auf dem besten 
Wege ist, derselben Inhaltsleere und Bedeutungslosigkeit 
zu verfallen, aus welcher Cornelius die Kunst in seiner 
Zeit gerettet hat.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.