Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über Kunst, Künstler und Kunstwerke
Person:
Valentin, Veit
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1392977
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1395975
246 DIE VENUS vox MILO. 
 
greift, ohne es schon zu berühren, wendet sich die Göttin 
in ihr hoheitsvoll und abwehrend dem Frevler entgegen. 
Dieser Hinweis mag dazu dienen, den Beweis zu erbringen, 
daß allerdings die hier aufgestellte Auffassung nicht nur 
eine innerlich berechtigte ist, sondern daß die hoheitsvolle 
Zurückweisung eines Mannes von Seiten eines durch seine 
Gegenwart sich in ihrer Reinheit verletzt fühlenden Weibes 
eine der Antike vertraute Vorstellung ist, und daß die Ab- 
wehr eines solchen Angriffes, nicht nur in den Sphären 
der Satyrn und Nymphen, sondern auch bei den höchsten 
Gottheiten vorkommtf Ob nun die melische Statue that- 
sächlich nicht nur überhaupt einen solchen Augenblick, 
sondern dieses ganz bestimmte Ereignis darstellen, 0b sie 
also wirklich die von Aktäon erblickte und ihn mit gött- 
licher Hoheit zurückweisende und bestrafende Artemis sein 
soll, 0b auf dem dorischen Melos an die gerade den 
Dorern besonders heilige Artemis gedacht werden kann, 
ist eine andere Frage, deren Bejahung hier in keiner Weise 
behauptet wird  es kann dieselbe Lage ebensowohl 
für die Venus wie für jede andere Göttin, ja für jedes 
Weib als möglich vorausgesetzt werden  hier kommt 
es vielmehr nur auf den Nachweis eines antiken Motives 
an, welches imstande ist, die hier gegebene Auffassung 
nicht nur als eine durch die Untersuchung des Kunst- 
werkes selbst berechtigte, sondern auch als eine nach 
mythologischer Analogie mögliche erscheinen zu lassen. 
Daß aber diese Auffassung auch praktisch durchführbar 
ist, mag der beigegebene der neuesten photographischen 
Aufnahme des Originales gegenübergestellte Lichtdruck 
nachweisen. Er zeigt die Ergänzung, wie sie sich nach 
dieser Annahme ergiebt: von der Hand eines trefliichen 
Bildhauers ist sie an der Pariser Maschinenverkleinerung 
thatsächlich ausgeführt worden. Die davon genommene 
Photographie giebt der Lichtdruck wieder. (Näheres im 
Anhang.) Die abwehrend erhobene linke Hand entspricht 
der Bewegung des Kopfes und dem Ausdrucke des Ge- 
' Näher nachgewiesen in Kap. 
nNCuCS über die Venus von Milou 
VII und VIII meiner Abhandlung: 
(S- 41-47)-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.