Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über Kunst, Künstler und Kunstwerke
Person:
Valentin, Veit
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1392977
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1395354
192 ADRIAN Lunwxs RICHTER. 
 
hat und der ihn recht eigentlich überall den tieferen Grund 
für diesen Einklang im Wesen der Natur finden ließ. 
Dieser Glaube nahm für ihn die Form des Christentums 
an, so wie er, der als Protestant Getaufte, als Katholik 
Erzogene und frei nach eigner Auffassung in evangelischer 
Überzeugung Lebende es erfaßte, wie er es in den nBC- 
kenntnissen einer schönen Seelea bei Goethe wiederfand: 
vDas Entstehen und Wachsen christlicher Gesinnung, frei 
von dogmatischen Formelna. Und Goethe, in dessen Stil 
er jene von ihm erstrebte Harmonie erkannte, War es auch, 
dem er den Spruch unter seinem Bilde entnahm, der ihn 
so gut charakterisiert wie kaum ein anderes Wort: vGroße 
Gedanken und ein reines Herz, das ists was wir uns von 
Gott erbitten sollentc. In diesem Sinne faßt der schlichte, 
bescheidene Mann nun auch sein eigenes Leben auf, dessen 
Wandelungen und Entwickelungsstufen er als Fügungen der 
Gottheit betrachtete, die es zu einer harmonischen Gestal- 
tung bringen wollte. Demütig erkennt er die freund- 
liche Hand an, die ihn anders geleitet als er selbst es 
gewollt und doch mehr gegeben hat als er sich erwartet 
hatte, und so schließt er den Rückblick auf sein Leben, 
das uns wie seine eignen Schöpfungen rein und harmonisch 
anmutet, mit den Worten: nSO hat es denn Gott gefügt, 
und mir ist auf vorher nicht gekannten und nicht gesuch- 
ten Wegen mehr geworden als meine kühnsten Wünsche 
sich geträumt hatten. Soli Deo gloriala 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.