Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst und Künstler des siebzehnten Jahrhunderts
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1387345
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1391345
336 
zusiedeln, ein Ort, den er mehr als die Pest fliehen sollte, um 
nicht in den Gemüthern der Leute dort das Andenken an die 
Ereignisse, deren Veranlassung er gewesen ist, wach zu rufen. 
Meine Empfehlung an Signor Cosimo und viele Grüsse an alle 
Freunde, während ich Euch von ganzem Herzen umarme. 
Bottari Baccolta II. 36. Jene Ausstellung bei dem Feste 
der Enthauptung des h. Johannes des Taufers, die den Gegen- 
stand des obigen Briefes ausmacht, ist auch von den Biographen 
Rosa's besonders hervorgehoben worden. Passeri namentlich 
erzählt, dass bei dieser Gelegenheit die Anhänger des Künstlers 
ihm durch ihre übertriebenen Lobes-Erhebungen mehr gescha- 
det, als genutzt hätten. Habt ihr, hörte man sie überall fragen, 
die Tizian, die Correggio, die Caracci, die Guido und den Herrn 
Salvator gesehen? Wahrlich, Salvator fürchtet weder Tizian, 
Guido, noch Guercino, noch sonst irgend einen andern Meister. 
Sie gingen in ihrem Lobe so weit, dass sie alle verständigen Leute 
ärgerten, und Salvator mehr Hass zuzogen, als er verdiente. 
Von den beiden Bildern ist namentlich das des Saul von gewal- 
tiger, phantastischer Wirkung. Saul liegt auf der Erde und fragt 
den Schatten SamnePs, der auf der Hexe Geheiss erschienen 
ist, und einen wirklich gespensterhaften Eindruck macht. Das 
Bild befindet sich im Louvre.  In Bezug "auf Würdigung, die 
Rosa seinen eigenen Werken angedeihen lasst, ist u. a. auch 
ein Brief sehr bezeichnend, den er am 15. December 1666 an 
Ricciardi gerichtet hat. 
vWas zunächstß, heisst es darin, vdas Maass des Attilius 
betrilTt 1), so beträgt dasselbe vier Ellen und einen Zoll in der 
Länge, und in der Höhe etwas mehr als zwei und eine halbe 
Elle. Das Geschenk, das ich dafür bekommen, waren hundert 
Piaster unter der Form eines Parmesan-Käses, der mir in einem 
Korbe zugeschickt wurde. Für besagtes Bild hatte ich mehr- 
mals hundert Pistolen bekommen können, und wenn ich es 
jetzt zu malen hätte, so würde ich es nicht für weniger als 
vierhundert Scudi thun. 
l) Dies Bild. Welches den Attilius Begulus darstellt der in (hs mit 
Nägeln ausgeschlagqne Fass_gesleckt wird, hat Salvator Äelbst radin um] 
semem Freunde gewidmet, wne aus der Inschrift „Jo. Bilpt. Ricciardo amißo 
unico" hervorgeht.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.