Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst und Künstler des siebzehnten Jahrhunderts
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1387345
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1390879
NICOLAS Povssm 
an 
ABRAHAM BOSSE. 
Oft habe ich Vergnügen und zugleich auch Nutzen aus den 
verschiedenen Urtheilen gezogen, die man über mich gefällt hat, 
so in der Eile, wie unsere Franzosen zu thun gewohnt sind, die 
sich darin oft genug irren. Sie haben mich verpflichtet, indem 
Sie mich günstig beurtheilt haben. Wollen Sie mir Ihre letzten 
Werke zum Geschenk machen, so werde ich dieselben eben so 
hoch schätzen, als die andern, die ich schon von Ihnen besitze 
und die ich hoch und theuer halte. 
Was das Buch Leonardo da Vinci's betrifft, so ist es wahr, 
dass ich die menschlichen Figuren gezeichnet habe, welche sich 
in dem dem Herrn Ritter Del Pozzo gehörigen Exemplare befin- 
den; alle andern aber, die geometrischen und sonstigen sind von 
einem gewissen Degli Alberti, von demselben, der die Pläne in 
dem ßunterirdischen Bomi gezeichnet hat. Die schlechten Land- 
schaften hinter den menschlichen Figuren in der Kopie, welche 
der Herr von Chambray hat drucken lassen, sind von Herrn 
Errard hinzugefügt, ohne dass ich etwas davon gewusst habe. 
WVas Gutes in diesem Buche ist, lässt sich Alles mit grossen 
Buchstaben auf ein Blatt Papier schreiben; und wer da meint, 
dass ich Alles darin befindliche billige, muss mich schlecht 
kennen, da ich niemals denjenigen Dingen meines Berufes eine 
Freistatt gewähre, von denen ich weiss, dass sie schlecht ge- 
macht sind. Uebrigens ist es nicht nöthig, Ihnen etwas in Bezug 
auf die Vorträge zu schreiben, die Sie an der Akademie halten; 
Sie sind selbst zu sehr erfahren darin. 
Abraham Bosse, an welchen der in den Lettres du P0115519 
p. 360 mitgetheilte Brief genchtet ist, war ein Maler (geborep 
in Tours 1610), der damals in Paris lebte, WO er Slch m"? 
dem Kupferstich und der Herausgabe wissenschaftlicher Werkß 
KüuetIer-Ihiefe. I1. 19
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.