Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst und Künstler des siebzehnten Jahrhunderts
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1387345
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1390329
234 
baren Seltenheiten zum Verkauf kommen. Ew. Herrl. wird von 
dem Ganzen in Kenntniss gesetzt werden, so wie man auch eine 
gedruckte Liste der Bilder nach England schicken wird. 
Ew. Herr]. möge auch bei Ihrer Durchreise durch Holland 
nicht vergessen, im Haag den Herrn Moses van Wtenbruck, 
einen vortrefflichen Maler, von mir zu grüssen und einige von 
seinen kleinen Landschaftsbildern mitzubringen. Bringen Sie 
doch auch ja solche des Herrn Cornelius (Poelenburg) mit, 
deren Sie leicht in London und Utrecht finden werden. In letzt- 
genannter Stadt bitte ich Sie, meinen Gruss an den Herrn Ger- 
hard Honthorst auszurichten und in Amsterdam an den Herrn 
Rembrandt, von dessen Arbeit Sie auch Einiges mitbringen 
mussen. 
Dem letzteren erzählen Sie nur, dass ich gestern sein Bild 
des Propheten Balam abgeschätzt habe, dasselbe, welches von 
ihm der Herr Lopez gekauft hat, und welches mit den vorher 
benannten Bildern zum Verkauf kommen wird. Im Uebrigen 
überlasse ich es der Einsicht Ew. HerrL, alle die Herren zu 
grüssen, deren Bekanntschaft wir in Italien oder in Paris oder 
anderwärts gemacht haben können. Bringen Sie auch nur recht 
viel andere Merkwürdigkeiten mit. Gott möge Ew. Herr]. mit 
Gesundheit, Glück und erwünschten Erfolgen hin und zurück 
geleiten, damit wir bei Ihrer Rückkehr unseren Umgang mit 
Gottes Hülfe auf lange Zeit erneuern können, den ich mit der 
ganzen Liebe meines Herzens anilehe, Ew. Herr]. Familie im 
Wohlsein zu erhalten. 
Bottari Raccolta IV. 445.  Claude Vignon, 1590 oder 
1593 in Tours geboren, gehört ebenfalls zu der grossen Anzahl 
französischer Künstler, die in den ersten Jahrzehenden des sieb- 
zehnten Jahrhunderts ihre Studien in Italien machten. Er zählt 
wie Vouet, Bourguignon u. A. zu den Nachfolgern Annibale Ca- 
raccfs, dessen Ernst alier bei ihm, wie bei den meisten Franzo- 
sen, durch eine änsserllche Fertigkeit sehnbald verdrängt wurde. 
yljrop grand praticiem nennt lhIl De Polntel (Recherches sur 
la vie et les ouvrages de quelques peintres provinciaux, Paris
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.