Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst und Künstler des siebzehnten Jahrhunderts
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1387345
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1390272
Snuon VOUET 
CASSIANO DEL 
Pozzo. 
Genua, 
1621. 
21. Mai 
Die Hoffnung, zu Ihnen dorthin zurückzukehren, so wie die 
geringe Uebung im Schreiben, sind die Veranlassungen gewesen, 
dass ich der Verpflichtung, die ich gegen Ew. Herrl. habe, nicht 
nachgekommen bin. Ich danke Ihnen, so viel ich nur vermag, 
für die grosse Liebe, die Sie mir beweisen, indem Sie mir immer 
zu meinem Vortheil unermüdet Rath und Auskunft geben. 
Ich habe gestern Ew. Herrl. Brief vom dreizehnten dieses 
Monats erhalten, der mir unendliches Vergnügen bereitet hat; 
der Umstand indess, dass ich das Porträt meiner Frau Fürstin 
und überdies noch ein anderes Werkchen, das ich Ehren halber 
fertig machen muss, noch nicht vollendet habe, ist der Grund, 
dass ich noch nicht so bald, als ich es wünschte, abreisen kann, 
um meinen Freunden und insbesondere Ew. Herrl. zu dienen, der 
Sie mir immer aus besonderer Gunst Vortheile zuzuwenden be- 
müht sind, wie ich denn aus Ihrem Schreiben wiederum ersehe, 
dass Sie mit dem Herrn Kardinal und Fürsten von Savoyen 
meinetwegen unterhandelt haben; diesem dienen zu können, 
würde mir sehr angenehm sein, indem ich den Nutzen wohl 
einsehe, den mir ein solcher Dienst bei dem Könige meinem 
Herrn verschaffen könnte. 
Ich werde mich bemühen, so bald als es nur irgend angeht, 
von hier wegzukommen, und bitte unterdess EW. Herrl. instän- 
digst, nicht darin nachlassen zu wollen, mich bei Ihren Freun- 
den zu begünstigen, damit ich bei meiner Rückkehr immer etwas 
Zll arbeiten habe. Mein Wunsch wäre es, auf meiner Rückreise 
über Mailand, Piacenza, Parma, Bologna und Florenz zu gehen. 
Wenn Ew. Herr]. vielleicht zufällig irgend einen Freund all he- 
sagten Orteh hätte, so würden Sie mir eine besondere Gunst 
erzeigen, mir einige Briefe zu schicken, damit ich auch das Zll
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.