Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst und Künstler des siebzehnten Jahrhunderts
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1387345
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1389759
177 
zu erforschen, indem ich durch Zeit, Lebensart und Stellung in 
eine andere Bahn gewiesen und vor allen Dingen durch meine 
Unwissenheit von jenem innersten Heiligthum der Musen zurück- 
gescheucht werden 
Ich glaube, Sie werden die Bekanntschaft des Herrn Don 
Francisco Bravo, des Neffen unseres Kastellanes 1), gemacht 
haben, der von hier vor einigen Monaten nach unserm Vater-lande 
abgereist ist. Er scheint mir starken Anspruch auf den Namen 
eines Gelehrten zu machen, und w wenn ich nicht irre, so strebt er 
nach der Diktatur auf dem Gebiete der Kritik oder glaubt dieselbe 
gar schon erreicht zu habenwQ) Ich habe ihm das Memoire mit- 
getheilt, welches Sie mir bei meiner Abreise gegeben haben, 
indem ich voraussetzte, dass er von dem, was Sie wünschten, 
etwas linden und thun könnte, habe indess danach weder ihn, 
noch das Memoire wieder zu sehen bekommen, und bitte Ew. 
Herrl., mir dasselbe zu erneuern und zuzuschicken. In der That 
hat jener Kavalier mit grossem Fleisse und nicht ohne Kosten 
Untersuchungen in der Manuskripten-Sammlung von S. Lorenzo 
angestellt und er behauptet, Wunderdinge gefunden zu haben 
mamenllich in den Schriften der alten Kirchenvätera [eigent- 
lich sollte dieser Brief nicht anders, als durch einen Strich 
quer darüber hin korrigirt werden; Sie müssen indess Nach- 
sieht mit Ihrem Freunde haben, welcher leidet und mit seiner 
Krankheit zu kämpfen hat Vieles soll ein grosses Licht über 
Tertullian verbreiten, den er mit vielen und wunderbaren Dingen 
bedroht. Auf Ihren Papinius und Ihren Kommentar dazu schien 
er etwas  ich weiss nicht was  zu sticheln; jedoch, wenn 
ich nicht irre, so mehr nach seiner Weise und um sich etwas 
zu brüsten, als aus bestimmten vernünftigen Gründen. Doch 
sehen Sie ihn sich selbst an und ziehen Sie von seinem Geiste 
1) Neve van onsen castillano. 
2) Dictaturam in criticis animo concipit aut jam praeoccupavil- 
Gößhßl: Il aspire ä la dictature entre les critiques ou möme il Pexerce däjä- 
3) Räüdbemerkung von Rubens" Hand, ebenfalls in lateinischer Sprache- 
[iünsller-Briefs. n. 1?
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.