Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst und Künstler des siebzehnten Jahrhunderts
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1387345
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1389454
147 
Gukleu. 
500 
500 
1200 
500 
600 
Jeder 
50 
Grösse in Fusi. 
Eine Leda mit dem Schwane und einem Cupido. 
Original von meiner Hand   .    _  ,  7 X 10 
Ein gekreuzigter Christus in Lebensgrösse, wel- 
cher für das Beste gehalten wird, was ich viel- 
leicht jemals gemacht habe .   .   . _ ,  12 X 6 
Ein jüngstes Gericht. Begonnen von einem mei- 
ner Schüler, nach einem andern Bilde, welches 
ich in viel grösserer Form für den Erl. Fürsten 
von Neuburg gemacht habe, und welches mir 
derselbe mit 1500 Gulden baar bezahlt hat. 
Da dasselbe aber noch nicht vollendet ist, so 
würde ich es ganz mit eigener Hand überge- 
hen, und so könnte es für ein Original gelten '13 X 9 
Der h. Petrus nimmt den Stater aus dem Fische, 
um den Tribut zu bezahlen, mit andern Fi- 
schern umher. Nach dem Leben gemalt. 
Original von meiner Hand . . .    . . . . 7 X 8 
Eine Jagd von Reitern und Löwen, begonnen 
von einem meiner Schüler nach einem Bilde, 
das ich für Se. Durehl. von Bayern gemacht 
habe, aber ganz von meiner Hand retouchirt. 8 X 11 
Die zwölf Apostel, nebst einem Christus, von 
meinen Schülern nach den Originalen gemalt, 
welche der Herzog von Lerma von meiner 
Hand besitzt, aber noch ganz und vollständig 
von meiner Hand zu retouchiren . . . . . . . 4 X 3 
600 
300 
Das Bild eines Achilles in Weiberkleidern, von 
meinem besten Schüler gemalt und ganz von 
meiner Hand retouchirt. Ein sehr anmuthiges 
Bild und voll von sehr schönen Mädchenfiguren 
Ein nackter h. Sebastian von meiner Hand  .  
9x10 
300 
7x4 
Eine Susanna, von einem meiner Schüler gemalt, 
jedoch ganz von meiner Hand retouchirt    
7x5
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.