Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Künstler-Briefe
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1381935
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1386947
444 
zukehren, nicht blosS um sich in Rath und That Eurer bei 
so vielen ehrenvollen Unternehmungen zu bedienen, die un- 
ter seiner Herrschaft und in seinem Lande ausgeführt werden, 
sondern auch ganz insbesondere um mit Anordnung Ew. 
Herrl. die Sakristei von S. Lorenzo zu Ende zu bringen. 
Da nun aber gerechte Gründe Euch nicht gestatten, dies 
zu thun, hegt er gegenwärtig die Absicht, da an besagtem 
Orte ununterbrochen Gottesdienst gefeiert und das Lob 
Gottes in den ununterbrochenen Gebeten, wie es Papst Cle- 
mens wünschte, Tag und Nacht erschallt, so ist er, wie gesagt, 
gewillt, dass Statuen in den Nischen, die noch über dem 
Grabe fehlen, aufgestellt werden, sowie auch in den Taber- 
nakeln über den Thüren. Daher will er denn, dass alle vor- 
treiflichen Bildhauer dieser Akademie, jeder im Wettkampf 
mit dem andern, seine Statue mache und dasselbe sollen die 
Maler in der Kapelle thun. 
Es sollen Bogen gemacht werden, nach dem, was Ew. 
Herrl. fiir die Malerei und Stuckarbeiten angeordnet batte, 
und die andern Verzierungen und der Fussboden, mit einem 
Worte, er will, dass die Akademiker dies ganze Unternehmen 
zu Ende bringen, um zu zeigen, dass, wo über so geehrte 
Talents verüigt werden kann, das seltenste Werk, das jomals 
unter den Menschen gemacht, nicht unvollendet bleibe. 
Noch bat er mir aufgetragen, Euch zu sagen, dass, wenn 
1h1- Skizzen, Messungen and Zeichnungen dazu habt, Ihr ihm 
einen grossen Dienst damit erweisen würdet, sie ihm zuzu- 
stellen und S. Exc. verspricht Euch ein guter Ausfiihrer 
davon zu sein, da-mit Ehre dadurch errungen werde. Wenn 
aber Ew. Herrl. sieh nicht herbeiliesse, dies zu thun, wegen 
Eures Alters oder anderer Umstände halber, so mächtet Ihr 
wenigstens die Gewogenheit haben, Euren Rath darüber zu 
geben oder durch einen andern schreiben zu lassen; denn er 
SOWOhL Wio dia äanze verehrliche Akademie, würden es sehr 
bedauern, nicht einen Liohtstrahl Eures Greistes zu erhalten
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.