Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Künstler-Briefe
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1381935
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1386906
440 
E1161" Hieherkommen (las Vorbilrl davon sein wird; denn fiir 
(las Heil des Kürpcrs wird eine besseä-e Pflege dienen, und 
zu Eurer Ruhe werden dic Vortheilc des Landlebens beitra- 
gen, odcr der einsamexl Aufeuthaltsortc, die nach Eurem Go.- 
schmack sind; liebt Ihr aber den Verkehr, so werdet Ihr 
denselben haben, indem bei Eurem Namen allein schon ein 
Jeder sich erheitert und zufriedengestellt ist. So also müge 
Ew. ILIerrI. nur ihr Iflierherkommen beschliessen, und im Fall 
des Konnncns mich einer Benacllriclltigung würdigen; denn 
ich verspreche Euch, bei der Liebe, die ich zu Eurer Güte. 
hege, dass ich Euch bis dorthin entgegen kommen werde, 
um Euch zu geleiten. Ich bin überzeugt, Ihr werdet nicht 
hieher übersiedeln, ohne grossen Gewinn für Euerc Familie, 
und mit Ehre für Euch und alle Eure Verwanflte und 
Freunde, die Euch insgesammt durch mich grüssen lassen, 
11m1 sich schliesslich Euch empfehlen; und ich werde mich 
gemeinsam mit Ihnen der Hoffnung erfreuen, dass Gott Euch 
einen so guten Entschluss zu Eurem and unser Aller Heil 
eingeben werde. 
Bottari Race. VIH. 45. Vgl. dia Briefe. Michel An- 
golds an Vasari vom Jahre 1557, obe-n Nr. 71. und 72. 
Ueber don Besuch, den Vasari Michel Angelo im Jalire 1560 
zu Rom abstattete, berichtet er an Cosimo in einem Briefe 
vom 8. April, der von Gaye IH. 29 mitgetheilt ist. Er trägt 
in sehr kenntlicher Weise die Färbung von Vasarfs Gesin- 
nung gegen Oosimo, die er ans Schmeichelei auch als (lie 
Michel Angelds darzustellen sucht. ,,Wir haben lange, heisst es 
darin, über die Grüsse, (lie Herrschaft und die Wunder gesprochen, 
(lie der grosse Gott an Euch bekundet hat und noch täglich 
bekundet, Wobei er (Michel Angelo) lebhaft bedauerte, dass 
seine Kräfte nicht mehr so ausreichen, als sein Wille stets 
bereit ist, einern Wunsche von Euch nachzukommen, so wie 
auch, dass er nicht gewürdigt worden ist, Euch in seinen bessern 
Jahren zu dienen, wogegen er Gott dankt, dass er mich statt 
sciner an (liese Stalle gesetzt habe, indem er mich wie einen 
Sohn liebt und hält". Diese uncl ähnliche Aeusserungen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.