Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Künstler-Briefe
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1381935
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1386261
376 
mich, Euch in dieser Arbeit oinen Lmsterblichen Ruhm zu 
schaifen, und zwar mit solcher Schnelligkeit und Zeiterspar- 
niss, als nur irgend mäglich sein wird. Da mich aber Ew. 
Exc. warnt, wie dies ganz Recht ist, nicht mehr gewinnen, 
als arbeiten zu wollen, so habe ich Euch ganz ergebenst be- 
merkt, dass ich auch, wenn Ihr mir niemals mehr geben 
würdet, immer ganz zufriedetn sein würde und Euch djenen 
will, so lange ich lebe; and so stelle ich Euch auch alle meine 
Sähne und Schüler zu Gebote. Da Ihr mich nun aber zu 
so ehrenvollen and grossen WVerken erwählt Imbt, dass ein 
Jeder gesteht, sie würden, wenn Gott die Vollendung dieses 
Chores gestattet, cine glänzende Zierde für Bure Stadt sein, 
in der ich mich, wie Ihr sicherlich wisst, kBiDCF meinem Ver- 
dienst entsprechenden Würde erfreuen kann, so habe ich in 
gutem Glauben und mit guter Iloifnung jene Gunst von Euch 
erbeten, die einst von Papst Clemens dem Buonarotti gewährt 
worden ist. Da nun aber Eure Thaten alle jene anderen 
übertreEen und ich von Eurer gerechten 11m1 gehciligten 
Grossmuth eine solche Gunst vercliene, so fürchte ich nicht, 
dass mir dieselbe fehlen wird, und als getreuer Diener küsse 
ich Euch in Demuth die Hand. 
T 
127. 
BACCIO 
BANDINELLI 
an 
JACOPO 
Gumo. 
Florcnz, 
1547. 
Hochzuverehrender M. Jacopo! Da ich in steter 'l'1'eue 
bereit bin, mit meinen Werken allen Befchlen 11achzuko1n1ne11, 
sei es mir vergüzlnt, etwas zu Gunsten der Arbeiten zu sa- 
ggn. Da S. EXCOÜBHZ (der Hcrzog) miel: fortwährend an- 
treibt, sie zu vollenden und aufzudecken, so habe ich, um
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.