Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Künstler-Briefe
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1381935
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1382448
XXXVI 
Diese Bemerkungen schienen zum Verständniss der auf 
flie Preise von Kunstwerken bezüglichen Stellen der nach- 
folgenden Briefe unerlässlich. Wenn sich nun aber nach (lie- 
sen durchschnittlich, namentlich für das fünfzehnte Jahrhun- 
dert, nur eine sehr mässige Honorirung der Künstler- ergiebt, 
so scheint die Betriebsamlzeit and der Fleiss dieser selbst auf 
der einen, und das verhältnissmässig sehr grosse and allgemeine 
Bedürfniss von Kunstwerken auf der anderen Seite doch dahin 
gewirkf zu haben, dass wir die Künstler, wenn ihr Ruf einmal be- 
gründet war, meist in einer anständigen und ehrenvollen Wohlha- 
benheit erblicken; namentlich geht aus den zahlreichen auf diese 
Verhältnisse bezüglichen Schätzungsdokumelmten bei Gaye her- 
vor, dass eine grosse Anzahl der namhaften Künstler Grund- 
besitz batte. Die Veränderungen, welche seit dem Beginne 
des sechszehnten Jahrhunderts auf fast allen Gebieten des 
Lebens vor sich gingen, machten sich auch in (lieser Be- 
ziehung für die Künstler geltend. Wie (las ganze Leben 
nämlich einen grossartigeren und glänzenderen Oharakter an- 
nahm, so erheben sich auch die Künstler mehr als bisher zu 
Imgemein glänzenden Stellungen, glänzend nicht bloss durch 
hohe Anerkennung und Ehre, sondern auch durch pekuniären 
Gewinn. Mit der Lust an der Kunst und an dem Besitz 
von Kunstwerken hatten sich auch die Mittel gesteigert, clie- 
selben zu befriedigen. Verschwendung, Luxus und Pracht 
aber waren ohne Befärderung und Bethätigung der Kunst 
damals kaum denkbar. So sehen wir denn die grossen 
da Vinci vom Jahre 1518 vorkommcn (S. 106 vgl. S. 341) werdezl in 
dem ferraresischen Münz-Edikt vom Juni 1523 auf 3 ferraresische Li- 
ren und 7 Soldi geschätzt ("le Corone seu Scudi dal Sole"), Wggc- 
gcn der Dukaten von Vcnedig auf 3 Lire 11 Soldi und der von M0- 
dena auf 3 Lire 8 Soldi derselben Währung bcstimmt werden. Vin- 
cenzo Bellini dblPantica lira ferrarese. Fcrr. 1754.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.