Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Künstler-Briefe
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1381935
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1385407
290 
Herrl. ersehen wird, wie viel Greist unä Liebe ich in die Ar- 
beiten fiir Se. Maj. zu legen Weiss, 11m1 binnen Kurzem werde 
ielx noch zwei andere Gemälde schicken, die nicht weniger 
als diese gefallen werden und die schon vollendet sein wür- 
dan, wenn nicht als Hinclerniss das Bild der h. Dreifaltigkeit 
dazwischen gekommen wäre, (las ich für Seine kaiser]. Maje- 
stät gemacht habe. Und so würde ieh auch, wie meine Pflicht 
ist, ein crbauliches Bild für Ihre Maj. die Künigin vollendet 
haben, welches indess auch bald geschickt werden soll. Ich 
ersuchc Ew. Herrl. recht sehr, mir die Gunst zu erweisen 11m1 
zu schreiben, ob Sr. Maj. jenes Gemälde gefallen und zuge- 
sagt habe. Ancleres habe ich Euch nicht zu sagen, als mich 
Eurer freundlichen Gunst zu empfehlen und Euch die Hand 
küssen. 
Der Brief ist bei Bottari (Race. I. 331) mit der Jahres- 
zahl 1552, bei Ticozzi (App. HI. p. 313) xichtiger mit 
1554 bezeichnet, indem Philipp von Spanien sich erst in die- 
sem Jahre mit der sog. spanischen Maria von England ver- 
mählte, auf welche Erweiterung saines Reiches sich die 
Worte im Eingange dieses, sowie des folgenden Briefes (Nr. 
94) beziehen. Für Gio. Benevides, einen cinüussreichen Spa- 
nischen Edelmann von der Hofhaltung Philippk, scheint Tizian 
auch gemalt zu haben, und zwar namcntlich jcnen h. Seba- 
stian, Welcher aus dem Besitz der Grafen Bcnevicies in dia 
Sammlung des Escurial gekommen ist, in welcher cr sich noch 
befindet. Ticozzi a. a. O. p. 223.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.