Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Künstler-Briefe
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1381935
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1385071
257 
auch kein vollständiges und abgerundetes Bild von Michel 
Angelds Üharakter gewinnen, Wenn man nicht einen Blick 
auf jene edle Leidensehaft wirft, die ihn noch in späten Jah- 
ren ergriif und als deren Zeugnisse wir die obigerl Dichtun- 
gen hier eingereiht haben. Dieselben befinden sich in den 
von Michel Angelo dem jüngeren, unseres Künstlers Neffen, 
herausgegebenen nachgelassenen Diehtungen desselben und 
ohschon nur die mit Nr. 81_83 bezeichneten die Namen 
der Vittoria an der Stirne tragen, so sind sie doch sämmt- 
lieh au diese, den einzigen und ausschliesslichen Gegenstand 
von Michel Angelds Liebe gerichtet. Sämmtliche Ueber- 
setzungen sind aus dem schon angeführten Werke von Gott- 
lob Regis entlehnt: Michel Angelo Buonarrotfs des Aelte- 
ren sämmtliche Gedichte italienisch and deutsch. Berl. 1842, 
und zwar sind dieselben dort, der ursprünglichen Heraus- 
gabe jener Gediehte entsprechend mit den Nummern 1, 2, 4, 
115, 117, 118 und 6 bezeichnet. 
"Was nun den Gegenstand von Michel Angelds Liebe 
betriift, so war dies einer der reinsten und edelsten weibli- 
chen Charaktere dieser an grossen und ausgezeichneten Frauen 
so reichen Zeit. VittorieU), die 'l'ochter jenes Fabrizio aus 
dem mächtigen Hanse der rümischen Oolonna, der sich zu der 
Würde eines Gross-Konnetable von Neapel erhoben hatte und 
der Agnese von Montefeltre, der Tochtcr jenes edlen Her- 
zogs Federigo von Urbino, dessen wir schon äfter Erwäh- 
nung gethan haben. Vittoria war im Jahre 1490 zu Nlarino, 
einem der zahlreic-hen Besitzthümer der an Macht und Besitz 
reiehen Colonnzfs geboren, dreizehn Jahre naehdem Michel 
Angelo das Licht der Welt erbliekt hatte. In frühester Ju- 
gend schon ward Vittoria mit Ferrante d'Avalos, nachmaligem 
Marchese von Pescara verlobt, mit dem sie im Jahre 1509 
ihre Vermählung feierte, um durch die unheilvollen Kriege, 
die Italien danmls zerrütteten, und in dehen d'Avalos als 
Führer neapolitanischer Truppen neben seinem Schwieger- 
vater fast während der ganzen Zeit nach seiner Verheirathung 
mitfbcht, ebenso früh wiedel- zur Wittwe gemacht zu werden. 
D'Ava1os starb im November 1527 zu Mailand, nicht ohne 
den Ruhm einer der ersten Feldherrn seiner Zeit errungen 
d 
1) Ueber Vittoria Colonna vgl. Alfred v. Reumont R6- 
mische Briefe III. 299 (f. und Beiträge zur italienischen Geschichte La 
273 IF. 
Künstlcr-Briefe. 
17
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.