Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Künstler-Briefe
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1381935
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1384762
226 
für einen Maurer aus der Petrilsirche. Der VieldingsÜ er- 
fuhr davon und Wollte einen nach seiner Art hinschicken. 
Ich, um nicht mit einem zusammen zu konnnen, der dem 
"Wincle die Richtung giebt, habe mich zurüekgezogen, denn 
de. er ein leichtsixlniger Mensch ist, müchte ich nicht in ir- 
gend eine unangenehme Verwickelung 2) gebracht werden. 
Genug dass, wie es mir scheint, an dje Kircheder Florentiner 
nicht mehr zu denken ist. Kehrt bald zurück und bleibt ge- 
sund! Anderes fällt mir nicht bei. 
MICHEL 
ANGELO 
an 
GIORGIO 
VASARI. 
1550. 
R o m, 1. August 
Mein lieber Messer Georgio! Da der Papst nichts von 
einer neuen Grundlegung in S. Piero in montorio wissen wollte, 
so schrieb ich Euch nichts davon, indeln ich wusste, dass 
Ihr von Eurem hiesigerl Sachwalter benachrichtigt sein 
Würdet. Nun aber habe ich Euch zu sagen, was hier folgt, 
und zwar, dass der Papst gestern früh, wie er nach besagter 
Kirche gegangen war, nach mir sehickte. Ich begegnete ihm 
auf der Brücke, als er zurückkehrte. Ich hatte eine lange 
Unterredung mit ihm über die Euch verdungenen Grabmälex- 
11m1 zuletzt sagte er mir, dass er entschlossen wäre, jene 
G-rabmäler nicht da oben auf dem Berge errichten zu wollen, 
sondern in der Kirche der Florentiner. Er verlangte von mir Ur- 
theil und Zeichnung, und ich bestätigte ihn sehr darixx, inclem ich 
Il Tzmtecose. Vg1_ umen 
In una macchia.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.