Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Künstler-Briefe
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1381935
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1384693
M 101m1, 
ANGELO 
den 
Pries ter 
GIOVANFRANOESCO. 
Rom 
Messer Ciiovanfrancesco! Da es sehon schr lange her 
ist, dass ich Euch nicht geschrieben habe, schreibe ich Euch 
jetzt diese paar Zeilen, um Euch zu zeigen, dass ich noch 
lebe, and um in eineln Briefe von Euch dasselbe zu hären. Ich 
mache Euch meine Fmpfehlung und ersuche Euch, dass Ihr 
diesen an blesser Benedettf) Varchi, den Glanz und Ruhm der 
Florentiner Akademie, gerichteten Brief an denselben abge- 
bet und ihm in meinem Namen Dank saget, mehr als ich 
es thue und thun kann. Anderes fällt mir nicht bei. Schreibt 
mir doch bald etwas. Da ich dieser Tage zu Hanse sehr 
eifrig mit Ordnung mciner Sachen beschäftigt war, fand icll 
eine grosse Mange von jenen Dingen, wie ich sie Euch sonst 
wohl zu schicken laüegte. Ich scl1icke Euch vier davon, die 
ich aber vielleicht früher schon einmal gesandt habe. 
Gualandi Nuova Raceolta (Bol. 1844) I., 21 giebt die- 
sen Brief als Ineditum nach den1 im Mediceischen Archiv 
(Codice Stroziano N. 126) befirxdlichen Originale. Indess batte 
Gaye denselben schon nach dem Arltographum Michel An- 
gelds in den Manoscritti della Palatina, Lettere Vol. I., im 
zweiten Bande des Oarteggio (Flor. 1840) p. 424 publieirt. 
Die beiden Abdrücke zeigen nur geringe Abweichungen 
in der Orthographie; der bei Gaye ist insofern vollständiger 
als or die Adresse mittheilt, welche folgenderlnaassen Iautet: 
,,Ser Giovanfrancesco prete di sauta maria. in Fi- 
renze." Der Brief selbst ist ohne Datum; der in demselben 
als eingeschlossen erwähnte Brief an Benedetto Varchi folgt 
unter Nr. 62, dessen Erläuterungen auch in Bezug auf die 
oben angenolnmene Jahreszahl zu vergleiche11 sind.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.