Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Künstler-Briefe
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1381935
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1384617
211 
Bildern selbst übertroffen, Euclx über Eueh selbst triumphiren 
lassen. Und wer Wiirde nicht von Entsetzen erfasst werden, 
indem er den Pinsel zu cinem so ersclliitternden Werke an- 
setzte? Ich sehe in der Mitte der Menschenhaufen den Anti- 
christ, von einenx Ansehen, wie Ihr allein es zu ersinnen ver- 
mtigt. ICll selle das Entsetzen auf der Stirne der Lebendi- 
gen, ich SBlXB wie die Sonne und der Mond und die Sterne 
dem Erlüschen nulle sind; sehe wie der Geist sich gleichsam 
Wieder in Feuer und Luft, Erde und Wasser aushaucht; sehe 
wie sich die entsetzte Natur frnchtlos in der Zeit ihres Hin- 
sclnvindens aufzuraHen sucht; ich sehe die Zeit, verdorrt und 
zitternd, die weil sie an ihrem letzten Ziele angelangt ist, 
auf einem dürren Baumstamm sitzt, und während ich bemerke, 
wie von den Posaunen der Engel die Herzen aller Menschen 
erschüttert Werden, sehe ich das Leben und den Tod von 
grässlicher Verwvirrung überwältigt, indem des Leben sich be- 
müht die Todten zu erwecken, der Tod aber bestrebt ist, 
die Lebendigen niederzuschlagen. Und dann sehe ich die 
Hoffnung und die Verzrveiflung, Welche die Schaaren der 
Gluten und die Ziige der Verdzunmten geleiten; ich selle den 
Schauplatz der Wolken gefäirbt von Strahlen, die von den 
reinen Feuergluthen des Himmels ausgehen, und auf denen 
unter seinen Heerschaaren Christus thront, umgürtet von 
Glanz und Schrecken; ich sehe sein Antlitz leuchten, und 
indem er Flammen eines herrlichen und furchtbaren Lich- 
tes ausslnrüht, erfüllt die Guten mit Wonne, die Bäsen aber 
mit Entsetzexl. Und dabei SCllG ich andrerseits die Die- 
ner des Abgrundes, Welche, furehtbaren Ansehens, zum 
Ruhm der Märtyrer und Heiligen, Oaesar und die Alexan- 
der verhühnen  denn es ist grüsser sieh selbst, als die 
Welt überwunden zu haben! Ich sehe den Ruhm mit seinen 
Kränzen und Palmen unter den Füssen und ihn selbst unter 
Seitenwanml der sixtinischen Kapelle, das anderc die Schäpfung der 
Welt durch Gott Vater, eines der Hauptbilder an de,- Deckc derse]- 
ben Kapelle. 
14'!
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.