Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Künstler-Briefe
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1381935
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1384399
189 
ter dessen Abschrift erhielt; und dies war, weil der Papst 
mich denselben Tag nach _F1orenz schickte. Giamlnaria. di 
Madonna war bei dem Notar und liess, ihn nach seiner Weise 
aufsetzen, so dass, als ich zurückkehrte und ilm empfing, ich 
tausend Dukaten mehr darin angesetzt fand, als die Ueber- 
einkunft gewesen war; ich fancl darin noch das Haus, wel- 
ches ich bewohne mit gewissen Nachbarn, die mich zu Grunde 
richten, so dass Ülemens es nicht gechüdet haben würde; und 
Fra Sebastiano kann Zeugniss geben, dass er mir rieth, es 
dem Papst zu hinterbringen und den Notar aufhängen zu 
lassen: ich that es nicht, weil ich nicht zu einer Sache ver- 
pilichtet blieb, welche ich nicht hätte thun künnen, wenn 
man mir's erlassen. Ich schwäre, dass ich nicht weiss, das 
Geld erhalten zu haben, von welchem genannter Kontrakt 
redet, 11m1 von welchem Giammaria sagt, er habe gefunden, 
dass ich es erhalten. 
Aber gesetzt auch, ich hätte es erhalten, da ich es ge- 
standen und vom Kontrakte nicht abgehen kann, und noch 
anrleres Geld, 'wenn man noch anäeres herausfindet, und man 
Werfe Alles auf einen Haufen zusammen, uncl sehe, was ich 
gearbeitet für Papst Julius zu Bologzla, zu Florenz und 
Rom, in Erz, Marmor 11m1 Malerei, und die ganze Zeit über, 
Welche ich bei ihm gewesen, nämlich so lange er Papst war; 
and dann betrachte man, was ich verdiene: ich sage mit rei- 
nem Gewissen, gemäss dem Jahrgelzalt, den mir Papst Paul 
giebt, bleiben mir Papst Julius" Erben fünftauselmd Scudi 
schuldig. Ich sage noch (lies: dass ich durch eigene Schuld 
einen solchen Lohn von meinen Arbeiten für Papst Julius 
gezogen, weil ich meine Arbeiten nicht gut zu ordnen ge- 
wusst habe; und Wenn ich nicht erhielte, was Papst Paul mir 
giebt, so würde ich gegenwärtig Hungers sterben. Und (loch 
scheinfs nach jener Gesandten Aussage, ich habe mich be- 
reichert 11m1 den Altar beraubt; und sie schlagen gewaltigen 
Lärm. Ich wüsste schon Mittel, sie zum Schweigen zu brin- 
gen, aber (lazu tauge ich nicht. Giammaria, Gesanclter 211
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.