Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Künstler-Briefe
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1381935
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1383785
128 
Sein freunälicher Günner, der Cardinal Bibiena, wünschte 
ihm seine jugendliche Verwandte, Maria (la Bibiena, zu 
vermählen. Rafael, obschon anderweitig gefesselt, wollte oder 
konnte don ehrenvollen Antrag nicht von der Hand weisen, 
11m1 schon nmchte die Verhandlung zum nahen Abschlusse 
gediehen sein, als ein früher Tod die Braut dahin ratfte. Nach 
Rafaefs letztem Willen wurclen beider Verlobten Ueberreste 
in derselben Kapelle des Pantheons beigesetzt, wie (lies (lie 
dort befinclliche Inschrift noch heute bekundet. Rafael ist 
bis an das auch nur allzxm frühe Ende seines Lebens un- 
verheirathet geblieben, und weder (lie treffliche 'l'ochter Ur- 
binds, die ihm wahrscheinlich der sorgende Oheim zugedacht 
hatte, noch das schüne Kind in Rom mit den 3000 Duka- 
tan, konntexl die Hand des "Gättlichen" gewinnen. 
RAFAEI. 
3,11 
den 
Grafen 
BALDASSARE 
ÜASTIGLIONE. 
Herr Graf, ich habe verschiedenartige Zeichnungen nach 
den Ideen von Ew. Herrl. gemacht unä genüge damit Allen, 
wenn mir nicht Alle schmeicheln. Meineln eigenen Urtheil 
aber genüge ich nicht, weil ich fürchte, dem Eurigen nicht 
genug thun zu künnen. Ieh schicke sie Euch; Ew. Herrl. 
müge eine davon auswählen, wenn ja eine von Euch würdig 
erachtet werden wird. 
Unser Herr (der Papst) bat mir, indem er mir eine Ehre 
anthat, eine grosse Last auf die Schultern geladen. Das ist 
die Serge um (leu Ban von S. Pater. Ich hoffe wohl, ihr 
nicht zu unterliegen, und dies 11m so mehr, als (las Moclell, 
das ich davon gemacht habe, S. Heil. gefällt, und von vie- 
leu Schünen fieistern gelobt wird. Indessen ieh erhebe mich 
mit meinen Gedanken hüher. Ich müchte (lie schüne-n Formen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.