Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Künstler-Briefe
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1381935
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1383552
105 
blesser Francesco da Melzo, Edelmann von Mailand, zum 
Lohn für die ihm von demselben in derVergangenheit gelei- 
steten angenehmen Dienste, alla und jede Bücher, welche be- 
sagtel- 'I'estator gegenwärtig besitzt, so wie die Instrumente 
11m1 Blanuscripte, welche siuh auf seine Kunst und seinen 
Beruf der Llalerei beziehen. 
Ebenso vermacht und schenkt er auf ewigc Zeiten dem 
Battista de Vilanis seinem Diener die Hälfte eines Gartens, 
welchen er ausserhalb der Mauern von Mailand besitzt und 
die andere Hälfte desselbeu Gartens seinem Diener Salai; in 
welchem Garten besagter Salai ein Haus erbaut und errichtet 
hat, welches in ähnlichex- Weise und auf ewige Zeiten dem 
Salai, stainen Erben und Nachfolgern zu eigen sein und ver- 
bleiben soll; und zwar zum Lohn der guten und angenehmen 
Dienste, welche besagter de Vilanis und Salai, seine Diener, 
ihm bisher erwiesen haben.  
Ebenso schenkt und vermacht der Testator seiner Die- 
nerin Maturina ein Klcid von gutem schwarzen Tuch mit 
Pelz gefüttert, eine Socha  von Tuch and zwei Ducaten 
ein für allemal auszuzahlen, ebenfalls als Lohn üir die ihm 
von der lrlaturina. bisher erwiesenen guten Dienste. 
Sodann will er, dass bei seinem Leichenbegängniss sech- 
zig lfackeln seien, (lie von sechzig Armen getragen werden 
sollen, wofür denselben nach Ermessen des besagten Melzo 
Geld gegeben werden S011; dia Fackeln aber sollen unter die 
besagten vier Kirchen vertheilt Werden. 
Ausserdem schenkt der Testator jeder der besagten 
Kirchen zehn Pfund Wafzhs in grossen Kerzen, welche an 
dem Tage angezündet werden sollen, an Welchem äie vor- 
besagten Dienste daselbst gefeiert werden. 
Den Armen des Hospitales Gottes und den Armen des 
h. Lazarus zu Amboyse sollen Almosen gegeben werden, 
zu welchem Zwecke den Schatzmeistern jener Brüderschaft 
(lie Summe von siebenzig Sous Tournois ausgezahlt wer- 
den soll.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.