Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Künstler-Briefe
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1381935
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1383454
95 
Gonfaloniere Pietro Soderini im Jahre 1503 dem Leonardo die 
Ausführung jenes grossen Bildes übertrug, welches die Wand 
des Rathssaales im palazzo veuchio zieren sollte und Welches 
den Sic-g der Florentiner über die Truppen des mailändi- 
schcn Feldllerrn Niccolb Piccinino bei Anghiari am 29. Juni 
1440 zum Gegenstande batte (vgl. oben S. 4). Die historischen 
Vorstudien zu diesem Werke enthält 11m1 unsere Denkschrift, 
welche vielleicht als ein Bericht (10111 Gonfaloniere eingereicht 
Worden ist, vielleicht aber auch blos dem Künstler zur Richt- 
schnur Hir die Anordnung seines Werkes zu dienen be- 
stimmt War. 
Ueber dieses selbst lässt sich ans den Notizen einige Auf 
klärung geben. Jedenfalls war der Kampf bei der Brücke, wie 
in der Wirklichen Schlacht, so zmch auf dem Bilde, der Haupt- 
ver-gang, der uns wenigstelus zum 'l'heil durch die be- 
kannte Reitergruplae (vgl. meine Denklnäler der Kunst Taf. 74 
Fig. 3) vergegenwärtigt werden kann. 
Während man nun aus dem Stillsehweigcn Vasarfs ge- 
schlossen hat, Leonardo habe nur diese eine Episode des 
ganzen Kampfes in seinem Carton behandelt (Schorn, Vasari 
HI. I. 35, Anm. 42), so scheint sich ans dem Memoir eine viel 
umfassendere Anordnung erkennen zu lasseu. Namentlich 
Scheint sich die auch oben hervorgehobene Stel1e'), wegen 
der eigenthihnlichen Ausdrucksweise, auf einen Vorgang im 
Bilde zu beziehen, so dass man also annehmen kann, es sei auf 
der einen Seite von dem Reiterkampf die Horentinische Ar- 
mee mit dem betenden Patriarchen, dem vom Papst ernann- 
ten Feldherrn der Horentinischen Truppen, und der ihm in 
der Wolke erscheinende Apostel Petrus dargestellt ge wesen, 
oder wenigstens beabsichtigt worden; wonach sieh denn auf 
der andern Seite, als dritter Haupttheil, ebenso natürlich ein 
Theil des zur Flucht gewendeten Heeres des Piceinino ergiebt. 
Eine solche Anordnung ist jedenfalls der Grüsse und Würde 
des Gegenstandes angemessener gewesen, als die Darstellung 
einer blossen Episode. S0 haben wir uns also jenen ge- 
rühmten Carton, selbst bis auf die Erscheinung am Himmel, 
in der Weise der Constantinsschlacht Rafaefs angeordnet zu 
denken; ja man mag nicht irren, wenn man den ungeheuren 
Einfluss, den der Carton Leonardds auf die Künstler und 
l) PHFIHIO 011 'ebbe pregb Dio a mzmi giunte, con una "Ugola 
della quale usciva San Pietro che parlb a] Patiarca.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.