Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Künstler-Briefe
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1381935
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1383335
83 
von denen fünfundzwanzig gleich zu bezahlen sind, dic übri- 
gen abcr crst in drei Jahren, jedes Jahr fiinfunrlzwanzig. 
Ist Euch besagter Kontrakt reeht, so schickt mir einen 
Schein und (las Geld, and äie Arbeit soll genlacht werden. 
Und dnmit grüsse ich Euch.  Eigenhändig. 
30 b. 
PmTRO 
PERUGINO an den Synclikus der 
Castel dalla Pieve. 
Disciplinati 
ZII 
Perugin, 
1- März 
1504. 
Mein 
lieber 
Iierr! 
Am 
Sonnabend 
kännt 
Ihr 
mir 
das 
Maulthier mit sammt dem Boten schicken. Denn ich werde 
komnaen, 11m die Malerei zu machen. Den Schein 1nacht über 
fünf und siebzig Gulclen; denn fünf und zwanzig Gulden will 
ich ablassen, aber nicht das Gerixlgste mehr. Grüsst mir die 
Frau Gevatterin. Ich grüsse Euch.  Eigenhändig. 
Die Originale der beiden obigen Billette des Pietro Pe- 
rugino, sind bei einer im Jahre 1835 stattgehabten Aus- 
besserung des Oratoriums di S. Maria de' Bianchi in einer 
kleinen Blechrolle in der Wand versteckt vorgefunden wor- 
(leu. Sie dienten als Kontrakt über die Anfertigmng des 
figurenreicllen Freskobildes, das Pietro Perugino in jenem 
Oratorium ausführte und noch in demselben Jahre vollendete, 
in welchem der Kontrakt geschlossen Wurde. Dasselbe hat 
die Anbetung der heil. drei Künige zum Gegenstande und 
wird in Bezug auf (lie künstlerische Vollendung, den "be- 
rühmten Fresken Perughnfs im Saale des Cambio zu Perugia 
fast gleiclmgestellt, Wie es denn sogar eine Zeit lang von 
Kunstkennern als ein Werk RafaePs betrachtet worden ist. 
Der von Pietro angesetzte überaus Iliedrige Preis,  01' 
belaüft sich auf kaum 150 Scudi nach jetzigem Gelde 0661" 
225 Preuss. Thaler  so wie der Grund der ihn dazu be- 
si"
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.