Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Künstler-Briefe
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1381935
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1383294
79 
Das Geäicht selbst scheint durch den Tod Giovannfs 
unterbrocllen. Wahrscheinlich ist auchder Brief, Gel- nach 
Gayds Annalnne um 1490 geschrieben sein muss (derlrlerzng 
Guidobaldo war 1472 geboren und 1491 sincl des G. Santi 
Frau und Kind gestorben, S0 (lass er später nicht mehr über 
hiiusliche Sorgen klagen konnte), gar nicht abgegeben. 
{Teber (las G-edicht sclbst vergl. Passavant Rafael von 
Urbino 11m1 sein Vater Cüovanni Santi I. 444 HI 11m1 D011- 
nigstoun Memoirs of the dukes of Urbino an versch. Orten. 
Es sehildert das Leben 1m61 (lie 'l'haten des Herzogs Federigo 
von Urbino in drei 11m1 zwanzig Büchern and neun und nenn- 
zig Kapiteln; deren erstes ganz im Sinne des Dedikations- 
schreibens also beginnt: 
Wenn je ein niedrer Geist bei dem Beginne 
Gewalfgen UIHZBTTIGIIYXIGIIS Furcht empfunden, 
S0 zitfre ich jetzt und Furcht füllt meine Sinne. 
PIETRO 
VANUCCI 
genannt 
PFRUGINO. 
"Wie wir in dem  Vificlmungsschreilven 
Zeugxliss von der Gesinnung und Denkungsart von RafaeFs 
Vater gefunden haben, so rüluen (lie nachfolgenden Nr. 29 
bis 32 von Rafaels Lehrer Pietro Vanucci her, der nacll 
der Staät Perugia, in welcher er seine Kunst hauptsächlich 
iibte, Pietro Perugino genannt wird. 
Von den hier angeführten Dokumenten ist der Kontrakt 
mit den Mänchen von S. Ambrogio wichtig, indem er die 
Genauigkeit und Sorgfalt bestätigt, mit der damals alle ein- 
zelnen Bestimmungen zwischen Künstler uml Auftraggeber 
festgestellt wurden; Nr. 30 a. und b. aber besonders deshalb, 
weil sie zur Berichtigwlng mancher falschen oder (loch wenig- 
stens etwas übertriebenen Ansichten über den Üharakter un- 
seres Meisters dienen kännen.  
L
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.