Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Künstler-Briefe
Person:
Guhl, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1381935
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1383079
57 
mit grossen Männern ganz zu entbehren. Wie ich denn auch 
diejenigen von einem grossen Irrthume Inissleitet selle, die da 
glauben, flass dexjenige, der (la Recht handle, immer auch 
Beschützer haben würcle; da man sich, be-i den Güttern! in 
einem solchen Falle viel weniger durch Tugend als durch 
Gunst zu bewerben und zu empfehlen hat. 
Deshalb nun scheint es mir, dass unter der ganzen Zahl 
derjenigen, dje die Schlüssel and dans Steuerrudel" der Re- 
publik handhaben, Du meiner Ansicht zufolge allein mir am 
nützlichsten sein werdest 11m1 vor allen andern wünschens- 
Wel-th, um mich Dil- mit Sieherheit zu übergeben. Denn, 
selbt ein wissenschaftlich gebildeter Mann, liebst Du die 
Männer der Wissenschaft, und im Staate vermagst Du durch 
Autorität wie durch Ansehen am meisten. Indessen ist es 
nouh nüthig, dass ich Dir nicht als Deines Umganges und 
DeinerFreundscluzft unwürdig erscheine. Denn ich habe ge- 
hürt, dass Ihr grossen Gänner arme LBIÜZG und meines Glei- 
chen nicht sonderlich zu achten pHegt. Wie jener sagt, 
muss man erst einen Menschen getüdtet haben, wenn man 
Sich Eures Schutzes erfreuen will,  (loch dies sei mir nur im 
Scherze zu sagen gcstattet. Nun habe ich Dir mein eifriges 
Begehren und meinen Willen erklärt! und zwar habe ich 
dies lieber schriftlich als mündlich gethan, damit Du, so ge- 
ring sie auch sei, meine Fähigkeiif) erkennest und wissest, 
dass ich, wenn Du derselben einmal bedürftig sein solltest, 
nicht Alles verlernt habe.  
Nachdeln Du nun (lie Absicht meines Schreibens kennen 
gelernt, mügest Du sie selbst billigen, und wenn Du mir Will- 
fahren und mich aufnehmen willst, so wird es mir sehr an- 
genehm sein. Lebe wohl! 
Pietro Cenninigehürte einer (lurch mannigfache Kunst- 
übung luekannten 111111 1m XV. Jahrhu11t1ert namentlich durch 
Valorenx; 
stile 
sagt 
Gualandi in 
der 
Uebersetzung p. 
348,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.