Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Deutsches Kunstleben in Rom im Zeitalter der Klassik
Person:
Harnack, Otto
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1377511
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1377966
XX 
Einleitung. 
S0 trat die von Winckelmanu entsehleierte KllllSt 
des Altertums unter die nichtigen beflitterten lmltlosen 
Gestalten der modernen Kunst, welche vor ihr zu leerem 
Stein wurden, und so beugte sich die Mitwelt vor der 
lange ungekannt verehrten, nun endlich geschauten Göttin 
und vor ihrem nach langen Mühen und Entbehrungen 
endlich zu seinem Ziel gelangten Priester. 
Nur kurze Zeit durfte Winckehnann sich des höchsten 
Lebensglückes, der Phnpündung des vollkommen erfüllten 
persönlichen Lebensberufes erfreuen. Im elahre 1763 War 
er zum Oberaufseher der römischen Altertümer ernannt 
worden; im nächsten Jahre erschien die Kunstgeschichte, 
und schon 1768 "setzte lllörderhand seinem Schaffen ein 
Ende. Aber diese wenigen Jahre, von rastloser Weiter- 
arbeit ausgefüllt, wogen den Wert eines ganzen Lebens 
für ihn selber wie für Mit- und Nachivelt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.