Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Deutsches Kunstleben in Rom im Zeitalter der Klassik
Person:
Harnack, Otto
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1377511
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1379968
200 
A nmerkungen. 
8) lllissirini, S. 152. 
9) Ich kenne nur eine neue französische Ausgabe von 1825; 
auch diese enthält aber nur Blätter aus den neunziger Jahren des 
vorigen Jahrhunderts. 
10) Ueber Thorwaldsen ist das Hauptwerk das ursprünglich 
dänische von J. M. Thiele; Deutsch in drei Bänden 1852-1856. 
11) Uggeri, Giornate pittoriehe (leg-li Erlificj die Ronm 1798 ff.: 
darüber Efemeridi 1806, S. 17 ü". 
12) Vgl. rlie ausführliche Würdigung der Propyläen im zweiten 
Teil meiner „Klassisehen Aesthetik" 1892. 
Neunter Abschnitt.  
1) Ueber Humboldtfs Aufenthalt in Rom sind hauptsächlich 
seine Briefe und die seiner Gattin an Goethe eine sehr reiche Quelle. 
Zeugnisse der verschiedensten Persönlichkeiten über die Bedeutung 
des Humboldthchen Hauses liegen zahlreich vor. 
2) Humholdfs Dankbrief an die Akademie (in deren Archiv 
lautet: 
Veneratissimo mio Signore. 
La partieolare gentilezza, con 011i i Signori ACvil-(iöllliCi Professori 
delle Belle arti in Roma si sono cmnpiaciuti ad accelamarmi in loro 
Co-Academico di onore, mi ho riempito del piü vivo piacere e della 
piü sincera gratiturline. Prendo perciö 1a libertä rli pregafe S. V. 
Illustrissiina di voler esser appresso di loro Pinterplwete di cotesti 
sentimenti, e di dir loro ehe sebbene io ini trovo indegno intieramente 
di 1111 tanto onorelg-entilmente conferitomi, questa prova della loro 
benevolenza mi servirim certyamente di stimolo a promuovere secondo 
tutte le mie deboli facoltä 10 studio delle arti, ehe tanto (Iehbono 
alle erudite loro fatiche. (Quantunqile io  persuaso, ehe non possa, 
far cosa piü grata a delle persone, 1a di 011i vita ä intieramente 
addetta alla cum di promuovere il buon gnsto ed il vero senso del 
Belle, vol aug-urarmi perö volontieri delle occasioni nelle quali potessi 
dimostrar loro in una, maniera piü particolare, quanto bmmerei di 
corrisponrlere pienamente alla bontäm, con 011i hzmno voluti essi trattanni. 
Lusingandomi, che Ella, veneratissimo mio Sig-nore, si compiacerä. a 
spiegare questi sentimenti agli Illustri Sig-nori academici, 111i do 
Ponore di ripetermi colla piü (Iistinta considerazione di S. V. Illu- 
strissima Obblig'a.tissin10 e Devotissimo Servitore, il Barone di 
Humboldt. 
Casa li 19 Febbr. 05. 
Das 
358. 
Gedicht 
in 
All Illustrissilno Sig-nore 
A. S. Virg-inio Bracci; 
SegT. dell. Ac. d. B. 
i. R. 
Humboldtls Gesammelten Werken
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.