Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Deutsches Kunstleben in Rom im Zeitalter der Klassik
Person:
Harnack, Otto
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1377511
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1379912
Anmerkungen. 
195 
Blund, in welchem man schöne Zähne g-ewahr wird, sieht mit allzu 
ndfenbarer Absicht zu gefallen sich nach dem Beschauer um, während 
die Hand den Pinsel zum Malen ansetzt. Vorzüge gegen Vorzüge 
gehalten, steht das Bildnis der Angelika, mit der sanften Neigung 
des Hauptes, dem zarten, gemütlichen Blick, in Hinsicht auf Geist 
und Talent höher, wenn auch in Betracht dessen, was blosse Kunst- 
fertigkeit ist, die Wage nicht entschieden zu seinen Gunsten sich 
neigen sollte. 
3) Hirt an Goethe 28. Juni 1794. Im (ioethe-Schiller-Archiv in 
Weimar. Ungedruckt. 
4) Bieyer an Goethe 19. März 1796. Ebenda. Ilngedruckt. 
5) Bury an Goethe 23. Febr. 1793. Desgleichen. 
(i) Ueber Fernow vgL: Johanna Schopenhauer, (1. T1. Fernonds 
Leben 1810. 
7) Besonders Victor Hehn hat sowohl in seinen "(fedanken 
über Goethe" als in der posthum erschienenen besonderen Schrift über 
..Hermann und Dorothea" die typische Bedeutung der Gestalten dieses 
Gedichts aufgezeigt. 
 8) Passeri, Dal nietodo di studiare 1a pittnra. 1795. Darüber 
Irlfenleridi 1796, S. 100. 
9) West, Discorso pronunziato agli studenti etc. 1793; darüber 
Efemeridi 1794,  287. 
10) Ich habe zwei ungedruckte Briefe von Fernow an einen 
(irafen (wahrscheinlich Burgstall) benutzen dürfen. Sie sind datirt 
vom 19. Februar 1796 und 3. llviä-rz 1797, und beiinrlen sich im Be- 
sitz des Herrn Dr. Pollak in Rom. 
11) Deutscher Merkur 1795. Sechstes Stück. 
12) Fernow, (larstens. S. 165. 
13) Bury an Goethe 7. Januar 1797. Tm Goethe-Schi]ler-Archiv 
zu Weimar. Ungedruckt. 
14) Meyer an Goethe 19. ßlärz 1796 und 16. Mai 1797. Des- 
gleichen.  
15) Meyer lobte übrigens Burys Bild des Prinzen von England, 
weniger seine Kopicen nach Iiionarrlo da Vinci. 
16) Les Argonautes selon Pindare, Orphee et Apollonius de 
Rhodes en vingt-quat1'e planches inventees et dessinees par Asmus 
Jacques Carstens er, greivees par Joseph Koch. A Rome 1799 ebez 
'l'ho1nas Piroli (lraveur. Via Grregoriana 34. 
 17) Meyer an Goethe 29. Juli 1796. Ungedruckt. 
 18) hIever an Goethe 12. Februar 1796. Fernow erkläirtc 
übrigens gleichzeitig in dem zweiten Brief an Graf (Burg-Stall) 
liafaells Cartons in London für sein vollendetstes XYerk (nach den 
{Dapeten zu schliessen). 
19) Bury an Goethe 13. Januar 1798. Ungedruckt. 
20) Aus Bianconis iVidmuilg- des Elegie di A.B. MEHgS an 
Angelika. Kauffmzrnn: 'l'utro il mondo sa che egrli fosse e ehe siete 
131"
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.