Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Deutsches Kunstleben in Rom im Zeitalter der Klassik
Person:
Harnack, Otto
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1377511
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1379440
148 
:hter 
Abschni n. 
gehörten auch die Brüder Hackert und 'l'ischbein, 0b- 
gleich in ihnen sicherlich kein dynastischei" Sinn für das 
Haus Bourbon lebte. Die blosse Tlaatsache, dass sie Hof- 
oder Staatsbeamte waren, genügte; dazu kam die Wohnung 
im königlichen Palast; dagegen half es nichts,- dass 
"Philipp Hackert versicherte, er sei ein [lnteiian des 
Königs von Preussen und keines andern. Viel kostbare 
Habe, königliche und eigne, musste Hackert opfern, um 
eine relative Sicherheit zu gewinnen. Doch seinem welt- 
klugen, überlegen-praktischen Sinn gelang es endlich mit 
dem französischen General Rey in ein leidliches Ver- 
haltnis zu kommen. Aber freilich musste er sich zugleich 
sagen, dass er damit für die Zukunft seine Stellung; in 
Neapel verscherzte; denn der Bourbone Ferdinand kannte 
keine NäCllSiCllt für Personen, die sich irgrenihvie den 
Republikanern angenähert und das lllartyrium für den 
Gesalbten Gottes vermieden hatten. So musste es Hackert 
ganz willkommen sein, als der französische (iieneral ihm 
schliesslich zu verstehen gab, das Beste für ihn als Aus- 
länder wurde unter den jetzigen Xierhaltnisseu doch sein. 
das Land zu "verlassen. Er nahm seinen Bruder und 
'l'ischbein unter seinen Schutz, und nach einer abenteuer- 
reicheu Seefahrt kam man endlich nach Livorno. Die 
Brüder Hackert liessen sich (larauf in Florenz nieder. 
wahreiul dlischbein mit dem aus Rom gekommenen 
[Hunnnel nach Deutschland zurückkehrte. i) 
Die wunderbaren Verwirri111g'e11 dieser wilden Zeit 
führten endlich dazu, dass russische iliacht den päpstlichen 
Stuhl und den beurbonischen 'l'hr0n wiederherstellten. 
Der zweite (loalitionsltrieg führte im Frühling 1799 die 
Armee SuVw'01'0w's nach Italien, und ihre Siege liessen 
die Schöpfungen des Revolutionsgeistes schnell wieder 
anseinanderfällen. Nach Neapel kehrten Ferdinand und 
seine raelisüchtige Gemahlin, die Hzrliisburgrrrin (Üaroliini. 
unter fürchterlichen illordscvenen und (iräueln aller Art 
zurück. Russische und neapolitzinische 'J'ruppen stellten 
darauf" im October die Priesterherrscliaft in Rom her, 
wobei wiederum ("iewalttat aller Art an der ilkigxescwrrl-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.