Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Deutsches Kunstleben in Rom im Zeitalter der Klassik
Person:
Harnack, Otto
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1377511
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1379327
l 3 (S 
Sivl 
nter 
Almsc 
nnitr. 
Schweren Schaden vermochte der Müllensclie Angjritf 
freilich schon (leshalb Farstens nicht mehr zu tun. Weil 
noch im Jahre 175-)? die schwere Krankheit, den Künstler 
ergriff. die ihn im folgenden P'1'iil1ja.l11' dahinraffte. l'u- 
ablätssigg; hatte er in diesen letzten Jahren noch geschalft. 
Das grösste Werk. das ihm gelang; war die Folge der 
("ompositionen zur Arggonautenszrge. In Umrissen ent- 
worfen, wurden sie von dem dliroler Landscl1a1fts1nzilei' 
Koch. der 1.796 nach Rom kam. in Kupfer geätztfU Die 
schwere Krankheit verhinderte Carstens daran. selbst 
ihnen diese Ausführung; zu geben und zugleich, wie er 
beabsichtigte, ,.mit ländeutung der Licht- und Schatten- 
massen" zu beleben. Gewisse llnfertigkeiten zu tadelu 
wäre also ungerecht; vielmehr muss sich der Beschauer 
stets g'eg'enivärtig' halten. dass (Ia-rsteils jede dieser Umriss- 
Zeichnungen nicht als vollendetes Werk, sondern als "ein 
erst zur Ausfilhrung bestimmtes Bild" gedacht hat. Ohne- 
hin wird Niemand erwzrrteii. den reinen Duft genialer 
Originalität, der (Ä1arstens' Handzeichnungen umwebt. in 
den vom Glriifel eines andern ziusgefilhrten Stichen un- 
gesclnvacht und unverivischt wiederzuiinden. Nur als 
(lompositionen, nur im (äauzen dürfen diese Bilder be- 
urteilt werden. Als solche sind sie gjrossenteils trefflich. 
von wahrlmit sprechender Kraft des Ausdrucks. Wie 
schildert das erste Bild das bewvundernde Aufsehen, das 
Jason erregt, und zugleich den misstrauischen Neid (les 
alten Königs! lYie charakteristisch gruppiren sich im 
sechsten Bilde die lärgonauten um Ohiron und wie mächtig- 
hebt sich Jasolrs Bedeutung hervor! Wie malt das elfte 
die Angst des hinabgezogenen Hylas und die lebhafte 
Erregung der zuschauenden Nyrmphen! Wie lässt das 
zwölfte Bild durch den blossen Ausdruck beider Kanrpfer 
erkennen, dass der Riese lämykus unterliegen, der 
schwächere Pollux siegen wird! Mit wie einfachen Mitteln 
zeigt das sechszehnte Bild das ingrinnnige Staunen, mit 
welchem Aetes die unglaublich dünkende Bandigung der 
ieuerschnanbenden Stiere betrachtet! Mit wie sprechender 
(äeberde weist Circe im neunzehnten das von Schuld
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.