Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Drei Programme
Person:
Lichtwark, Alfred
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1369062
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1369460
des Holzschnittes und der Radierung angeschlossen 
hat. Die englische Holzschnittechnik ist das Vor- 
bild für die Produktion in ganz Europa geworden, 
genau so, wie im sechzehnten jahrhundert der 
grundverschiedene deutsche Holzschnitt. Der Besitz 
der wichtigsten künstlerisch illustrierten englischen 
Bücher, der bedeutendsten illustrierten Zeitungen seit 
ihrem Entstehen  auch sie haben ja der ganzen 
civilisierten Welt des Vorbild gegeben  würde eine 
notwendige Ergänzung zu unserer englischen Ab- 
teilung bilden. 
Dasselbe gilt von einer Sammlung englischer 
Künstlerradierungen. Ich hoffe, Ihnen einmal durch 
die Ausstellung einer Privatsammlung zeigen zu. 
können, was diese eigenartige Kunst bedeutet, die das 
ganze Gebiet des modernen englischen Lebens um- 
schrieben hat. Wo es uns nur ausnahmsweise- 
möglich sein wird, unsern Bestand an englischen 
Bildern zu vermehren, müssen wir uns an die 
Radierungen halten, die ja den vollen Kunstwert 
eines Originals haben. Es giebt in Deutschland 
noch keine systematisch gepflegte Sammlung. Man 
hat auch nirgend so, wie bei uns die Veranlassung, 
sie zu gründen.  Eine öffentliche Sammlung zur 
Geschichte des modernen Holsschnitts und der- 
modernen Radierung in Fr ankreich fehlt in Deutsch-- 
land ebenfalls. Bei uns würde sie der Charakter 
unseres Cabinets als selbstverständliche Ergänzung 
der deutschen und englischen Kunst fordern. Eine 
umfassende Sammlung dieser Art ist heute noch
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.