Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aus der Praxis
Person:
Lichtwark, Alfred
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1367112
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1368297
IOI 
1900) und 
betreffend 
V o 1 k s s c h u 1 e n" (Gotha, Thienemann 
 nicht unmittelbar den Dilettantismus 
aber doch im Zusammenhang unentbehrlich  
,Architektonische Zeitbetrachtungen" (Berlin, 
Ernst ßz Sohn 1900). 
Da es für das Eindringen in die lebendige Be- 
wegung unerlässlich ist, Muthesius' mit zahlreichen 
Abbildungen versehenen und in sehr lebendigem Ton 
geschriebenen Abhandlungen unmittelbar auf sich 
wirken zu lassen, sei hier nur das für den Zusammen- 
hang unentbehrliche hervorgehoben. Möge der 
tüchtige Beobachter bei uns recht zahlreiche Leser 
finden. Seine Abhandlung über den Zeichenunter- 
richt in den Londoner Volksschulen dürfte bei unsern 
Behörden bereits in gebührender Achtung stehen. 
In der Einleitung der Abhandlung über den 
kunstgewerblichen Dilettantisrnus in England weist 
Muthesius auf die Volkstümlichkeit der Kunstbewegung 
in England hin, auf den Prärafaelitisrnus als Aus- 
gangspunkt der Kleinkiinste und auf den Einßuss 
der Lehre und des Beispiels von Ruskin. 
Nachdem er die überraschend weite Verbreitung 
der Fähigkeit, sich durch Stift oder Pinsel auszu- 
drücken, betont und ihre Quellen für die höheren 
Stände in deren allgemeinen Bildungsgang, der den 
gründlichen Zeichen- und Malunterricht einschliesst, 
für den Mittelstand in dem Vorhandensein vieler, 
leicht zugänglicher und vielbesuchter Abendkurse 
nachgewiesen hat, bespricht er. den Einfluss der 
Schulen des South-Kensington-Museums, des Auf-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.