Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
P. L. Bouviers Handbuch der Ölmalerei für Künstler und Kunstfreunde
Person:
Bouvier, Pierre Louis Ehrhardt, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1346518
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1347229
Blau. 
Helles Ultramarin (trocknet, rein gebraucht, langsam). 
Dunkleres Ultramarin (ebenso). 
Englisches Berlinerblau (trocknet gut). 
Kobaltblau, Smalte (trocknet sehr schnell). 
Thenardlsches Blau, aus Kobalt (trocknet weniger schnell 
als das vorige). 
Braun. 
Nr. 20. Ungebrannte Terra. di Siena (trocknet schwer). 
„ 21. Gebrannte Terra. di Siena (ebenso). 
, „ 22. Gewöhnliches Preufsischbrann (trocknet gut). 
„ 23. Englisches Preufsischbraun (trocknet leidlich). 
„ 24. Asphalt oder Judenpech (trocknet sehr schwer). 
„ 25. Kasseler Erde (trocknet sehr langsam). 
„ 26. Kölnische Erde (ebenso). 
„ 27. Zusammengesetztes Braun (ebenso)  
Schwarz 2). 
Nr. 28. Elfenbeinschwarz ü, sehr schwarz (trocknet leidlich). 
„ 29. Kaileeschwarzmw, wenig bekannt (trocknet leidlich). 
„ 30. Papierschwarzit, milde bläulich (ebenso). 
„ 31. Korkschwarz  sehr bläulich (trocknet langsam). 
„ 32. Rebenschwarz ä bläulich (ebenso). 
 „ 33. Preufsischschwarz H", sehr schwarz, bläulich (trocknet 
schneller als jedes andere Schwarz). 
„ 34. Beinschwarz, bräunlich (trocknet schwer). 
„ 35. Kernschwarz, violettlich (trocknet sehr schwer). 
1) Dies Braun wird erst auf der Palette gemischt. 
 2) Eine grofse Menge Substanzen, zu Kohle gebrannt, würde eine Art 
Schwarz geben, freilich in sehr verschiedenen Abstufungen der Vortreiflichheit. 
Die besten sind mit ß" bezeichnet u. s. w.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.