Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
P. L. Bouviers Handbuch der Ölmalerei für Künstler und Kunstfreunde
Person:
Bouvier, Pierre Louis Ehrhardt, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1346518
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1347210
Verzeichnis 
der von Bouvier geprüften, besten Farben für die 
Ölmalerei, mit Angabe ihrer Art zu trocknen. 
Weil's. 
bestes 
Weifs 
(trocknet 
Kremnitzer- oder Kremser Weil's, bestes V 
schnell). 
Bleiweifs, billigstes Weifs für Hintergründe 
schnell). 
Gelb. 
etc. 
(trocknet 
Nr. 
77 
3. Neapelgell) (trocknet gut). 
4. Lichter gelber Ocker (trocknet, rein gebrauck 
langsam). 
5. Dunkler gelber Ocker (Wttelocker) (trocknet 
der vorige). 
6. Indischgelb (trocknet schwer, ohne Trockenöl). 
rein 
gebraucht , 
ziemlich 
(trocknet 
besser 
als 
Rot. 
Nr. 
77 
77 
77 
77 
77 
77 
77 
Lichter roter Ocker (trocknet ziemlich gut). 
Dunkler roter Ocker (ebenso). 
Holländischer Zinnober (trocknet langsam). 
Chinesischer Zinnober (ebenso). 
Rosa oder heller Krapplaek (trocknet sehr langsam). 
Dunkler Kraplulack (ebenso). 
Gebrannter venetianischer Lack, oder, wenn dieser nicht 
zu erlangen, gebrannter guter Karminlack, eine Farbe, 
die man sich selbst brennen mufs (trocknet langsam). 
Englischrot (trocknet leidlich). 
11K 
i
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.